2024-02-28T09:51:25.667Z

Allgemeines
Hermann Krammel (li.) ist nicht mehr Trainer des SV Pattendorf, Johann Schmidtner musste beim TV Meilenhofen vorzeitig gehen
Hermann Krammel (li.) ist nicht mehr Trainer des SV Pattendorf, Johann Schmidtner musste beim TV Meilenhofen vorzeitig gehen – Foto: TS / Seidl

Pattendorf und Meilenhofen wechseln Trainer

Bei den beiden A-Klassisten kommt es zu Veränderungen auf der Kommandobrücke

Aus dem Fußballkreis West sind zwei Trainerwechsel zu vermelden. Der SV Pattendorf, Tabellenvierter der A-Klasse Mallersdorf, hat die Zusammenarbeit mit Hermann Krammel beendet. Beim TV Meilenhofen, Tabellenvorletzter der A-Klasse Mainburg, hat sich von Chefanweiser Johann Schmidtner und Co-Spielertrainer Marc Strasser getrennt.

Der SV Pattendorf besticht seit Jahren mit einer hervorragenden Jugendarbeit - die U17 kämpft sogar in der Bezirksoberliga um Punkte und Tore - kommt aber aus der A-Klasse nicht hinaus. In der laufenden Runde spielten Mühlhofer, Schmid & Co. lange Zeit gut mit, ehe man sich im Herbst-Endspurt eine klare 0:3-Auswärtspleite beim FC Neufahrn und eine mageres 2:2-Heimremis gegen den SV Kläham leistete. Die Vizemeister-Hoffnungen, Tabellenführer VfR Laberweinting hat sich ohnehin schon abgesetzt, sind somit auf ein Minimum zusammengeschrumpft. Ex-Bezirksoberliga-Kicker Krammel räumt nun nach zweieinhalb Jahren seinen Stuhl beim SVP. Weder der Verein noch der scheidende Übungsleiter wollten sich zur Trennung äußern. Bis zum Sommer soll nun eine interne Lösung gefunden werden.



Ein ernüchterndes Halbjahr hat der TV Meilenhofen hinter sich, der allerdings vor der Saison eine paar wichtige Akteure aus den verschiedensten Gründen verloren hat. Dennoch hätte sich die verjüngte Mannschaft mehr erhofft. Erst einmal konnte das Team um Kapitän Jürgen Frank das Spielfeld als Sieger verlassen. Nach nur einem halben Jahr müssen Coach Johann Schmidtner und Co-Spielertrainer Marc Strasser deshalb bereits wieder gehen. Interimsweise werden Edward Roman und Wolfgang Bachler die Mannschaft bis zum Saisonende coachen. Für die kommende Spielzeit befindet sich der kleine Klub aus dem Mainburger Stadtteil auf der Suche nach einem neuen Chefanweiser, der den TVM wieder in die Erfolgsspur führen soll.

Aufrufe: 023.11.2023, 13:30 Uhr
Thomas SeidlAutor