2024-07-12T13:30:11.727Z

Allgemeines
– Foto: Franziska Thamm
VR Bank Bodensee-Oberschwaben

Ottmarsheims Frauen schreiben Vereinsgeschichte

Das Frauen-Team des TSV Ottmarsheim sichert sich das Double.

Die Fußballerinnen des TSV Ottmarsheim haben Großes geschafft: Erstmals in ihrer Vereinsgeschichte haben sie die Meisterschaft in der Regionenliga geholt und werden daher in der nächsten Saison in der Landesliga spielen. Neben dem Erfolg in der Liga sicherten sich die TSV-Frauen zudem den Sieg im Bezirkspokal.

Dass die Saison so erfolgreich verlaufen würde, war in der ersten Saisonhälfte noch keineswegs abzusehen, da mehrere Stammspielerinnen verletzt oder krank ausfielen. „In den letzten fünf oder sechs Spielen der Vorrunde sind wir auf dem Zahnfleisch dahergekommen. Trotzdem haben wir die Hinrunde als Zweiter abgeschlossen. Das lag an einer großen Willensleistung des Teams, das über seine Grenzen hinausgegangen ist“, lobt Michael Wein, der gemeinsam mit Ingo Sommer und Patrick Lechner das Trainerteam des TSV-Teams bildete. In der Rückrunde, in der das Team ungeschlagen blieb, davon 11 Siege in Folge, standen dann alle Spielerinnen zur Verfügung – eine wichtige Voraussetzung dafür, dass die Ottmarsheimerinnen am Ende mit 14 Punkten Vorsprung vor dem TSV Münchingen II ins Ziel kamen. Mit Laura Pfeiffer, die 32 der insgesamt 77 Tore des TSV erzielte, hatte die Mannschaft aus dem Besigheimer Stadtteil die Torschützenkönigin der Staffel in ihren Reihen. „Die Mannschaft hat in den letzten anderthalb Jahren insgesamt nur drei Spiele verloren und sich den Aufstieg damit mehr als verdient, zumal uns nichts geschenkt worden ist“, betont Wein.

__________________________________________________________________________________________________

Die Mission von FuPa.net: Wir sind das Mitmachportal VON Amateurfußballern FÜR Amateurfußballer.

Jetzt anmelden & Vereinsverwalter werden: https://www.fupa.net/auth/login

__________________________________________________________________________________________________

Der Zusammenhalt innerhalb der Mannschaft ist enorm. Die Spielerinnen unternehmen auch abseits des Spiel- und Trainingsbetriebs vieles gemeinsam. Im Kern ist das Team seit Langem zusammengeblieben. Neue Spielerinnen wurden immer sehr herzlich aufgenommen und fühlten sich stets rasch wohl beim TSV. Auch in der Landesliga soll der Zusammenhalt zum Erfolg führen, wobei sich die Ottmarsheimer ihrer Außenseiterrolle bewusst sind. „Wir werden der Abstiegskandidat Nummer eins sein. Von außen gab es schon Kommentare wie: ‚Das schafft ihr eh nicht’. Das ist aber gerade eine weitere Motivation für uns. Wir machen uns schon Gedanken, was wir tun können, um drei Vereine hinter uns zu lassen. Wir waren es die letzten drei Jahre gewohnt, mehr zu gewinnen als zu verlieren. Das wird jetzt anders. Wir müssen dafür sorgen, dass wir ein Stück weit wieder leidensfähiger sind. Wir müssen lernen, mit Enttäuschungen umzugehen. Es ist auch unsere Aufgabe in unseren neu gegründeten 2. Mannschaft, vorhandenes potential wahrzunehmen und zu Fördern. Hier soll es einen engen Austausch zwischen erster und zweiter Mannschaft geben, um auch jungen Talenten die Chance zu geben, in der Landesliga zu Einsatzzeiten zu kommen. „Wir werden alles gemeinsam dafür tun, um mit dem Verein und der Mannschaft den Klassenerhalt zu schaffen. Das wäre noch viel höher zu bewerten als der Aufstieg“, sagt Wein.

Aufrufe: 07.6.2024, 14:30 Uhr
Simon David & Michael WeinAutor