Der Sieger des letzten Offensiv-Cups, FC Eddersheim, wird auch wieder dabei sein
Der Sieger des letzten Offensiv-Cups, FC Eddersheim, wird auch wieder dabei sein – Foto: Marcel Lorenz

Offensiv-Cup findet statt

Nach zwei Jahren Pause geht das Turnier in die 35. Runde

Kriftel. Nachdem das Turnier aufgrund der Corona-Pandemie 2021 und 2022 abgesagt werden musste, wird der Offensiv-Cup 2023 endlich wieder stattfinden. Was den Ablauf angeht, wird es dieses Jahr einige Änderungen geben. Diese werden allerdings noch bekannt gegeben. Wann der 35. Offensiv-Cup stattfindet und wer alles dabei sein wird, lest ihr hier.

Die Halle ist gebucht und 12 Teilnehmer dürfen sich am 14.01.2023 in der Kreissporthalle in Kriftel auf den Offensiv-Cup freuen. "Ziel ist es auch, dass wir Fußballer das teilweise angeschlagene Image wieder etwas aufbessern können und wollen", sagt Main-Taunus Kreisfußballwart Karl-Heinz Reichert über das bevorstehende Turnier. Nicht nur er freut sich nach dem zweimaligen Ausfall wieder auf das bekannte Hallenturnier. "Auch von Vereinsseite wurde der Wunsch mehrfach an uns herangetragen", erzählt Reichert.

Diese Teams werden dabei sein

Als Vertreter der Hessenliga wird mit dem FC Eddersheim der Titelverteidiger des letzten Offensiv-Cups 2020 antreten. Auch der SV Zeilsheim, der mittlerweile in der Verbandsliga spielt, wird wieder dabei sein. Aus der Gruppenliga werden die ersten sechs der Hinrunden-Tabelle dabei sein. Das heißt TuS Hornau, FC Okriftel, Germania Weilbach, Nassau Diedenbergen, VfB Unterliederbach und die SG Oberliederbach. Die Vertreter der Kreisoberliga Main-Taunus sind Platz eins und zwei der Hinrunde. Also Alemannia Nied und der FC Lorsbach. Aus den unteren Ligen wird der Hinrunden-Tabellenführer der Kreisliga A Main-Taunus, FC Marxheim und der Hinrunden-Tabellenführer der Kreisliga B Main-Taunus, CREU Höchst, dabei sein.

Die Auslosung der Gruppen wird am 25.11.22 stattfinden. Die Vorfreude auf das Turnier wird dieses Mal so groß sein wie noch nie und man darf gespannt sein, wer sich im kommenden Jahr den Titel holt.

Aufrufe: 017.11.2022, 15:00 Uhr
Simon SchwarzAutor