2023-11-29T07:35:21.087Z

Ligavorschau
Beide Mannschaften brauchen drei Punkte
Beide Mannschaften brauchen drei Punkte – Foto: jw

Nur ein Sieg zählt

Pirkensee-Ponholz trifft auf Schlusslicht Hemau +++ Der ATSV braucht einen Sieg, um den Relegationsplatz wieder zu verlassen

Am Sonntag um 15 Uhr trifft der ATSV Pirkensee-Ponholz auf den TV Hemau. Nach der Niederlage am letzten Spieltag ist der ATSV auf den Abstiegsrelegationsplatz abgerutscht. Um diesen sofort wieder verlassen zu können, muss gegen den Tabellenletzten aus Hemau unbedingt ein Sieg her. Die Gäste wollen das natürlich verhindern und versuchen den ersten Sieg in dieser Saison einzufahren.

Nach neun Spielen befinden sich aktuell neun Punkte auf dem Konto des ATSV Pirkensee-Ponholz. Damit belegt die Mannschaft den drittletzten Tabellenplatz und müsste daher in die Abstiegsrelegation. Vor dem ATSV liegen aber noch zwei Mannschaften, die ebenfalls neun Zähler eingefahren haben und der Tabellenneunte hat auch erst zehn Punkte gesammelt. Bei einem Sieg wäre also ein ordentlicher Sprung in der Tabelle drin.

Die Leistung des Teams während der bisherigen Saison war auch nicht schlecht, jedoch braucht Pirkensee-Ponholz zu viele Chancen, um ein Tor zu erzielen. So lief es auch am letzten Spieltag gegen den verlustpunktfreien Tabellenführer aus Breitenbrunn. Der ATSV war vor allem in der zweiten Halbzeit sogar die bessere Mannschaft, konnte aber kein Tor erzielen und verlor am Ende unglücklich mit 0:1.

Um gegen Hemau zu punkten, muss Pirkensee-Ponholz wieder eine solche Leistung wie gegen Breitenbrunn zeigen und die sich bietenden Chancen nutzen. Der Gegner steht am Sonntag bereits mit dem Rücken zur Wand. In der bisherigen Saison konnte Hemau noch keinen Sieg feiern und es stehen erst zwei Unentschieden zu Buche. Auch am letzten Spieltag gab es gegen den ASV Undorf eine klare 1:5 Niederlage. In der Tabelle bedeutet das den letzten Platz.

Der Rückstand auf den Relegationsplatz, den aktuell der ATSV belegt, beträgt sieben Punkte. Mit einem Sieg könnte man diesen Abstand auf vier Punkte reduzieren. Für beide Mannschaften wird es also ein wichtiges Spiel, in dem nur der Sieg zählt.

Auch Trainer Martin Mühlberger ist klar, wie wichtig ein Sieg wäre: „Nach den guten Leistungen in den vergangenen Wochen gegen die Spitzenteams der Liga, muss für uns im Heimspiel gegen Hemau endlich mal wieder das Ergebnis stimmen. Wir müssen gegen einen sicherlich defensiv eingestellten Gegner geradlinig und zielstrebig spielen sowie auch die nötige Geduld aufbringen. Um den Anschluss an das Mittelfeld nicht zu verlieren brauchen wir dringend einen Sieg.“

Aufrufe: 022.9.2023, 16:07 Uhr
twAutor