Meistermacher Fahner Höhe? Hoffnung für Ilmkreis-Duo?

Äußerst erfolgreich verlief der Oberliga-Samstag aus Thüringer Sicht. Denn es gab drei Siege.

Dabei gewann Martinroda das Thüringer Duell in Rudolstadt. Mit Arnstadt gewann das zweite Kellerkind aus dem Ilmkreis gegen Jena II im weiteren Freistaat-Vergleich. Zudem zeigte Fahner Höhe Moral gegen Plauen und liefert damit eine Steilvorlage für Rot-Weiß Erfurt...

>> Klickt euch zur Spielstatistik & Wählt die FuPa-TOP11

Fahner Höhe
3:2
VFC Plauen
Routinier Jens Möckel brachte den FC An der Fahner Höhe nach einen Freistoß von Baumgarten in Front, als er am zweiten Pfosten vollstreckte (17.). Der Tabellenzweite aus dem Vogtland konterte aber und drehte das Spiel vor der Pause durch Torjäger Popowicz und Nyber, der einen Abstimmungsfehler ausnutzte (27./37.). Wer nun dachte, dass der Favorit damit leichtes Spiel nach der Pause hatte, sah sich getäuscht. Denn die Busse-Elf bewies große Moral. Nach dem Aliyev im rechten Moment den Ball zum startenden Ferreira durchsteckte, markierte dieser kurz nach der Pause mit seinem ersten Oberliga-Tor den Ausgleich (54.). Danach reagierte Plauen, doch Fahner hielt Stand und Kapitän Machts traf per Freistoß-Knaller aus 20 Meter zum umjubelten Heimsieg (75.).

Arnstadt
4:1
FC CZ Jena II
Überraschend klar siegte Arnstadt gegen die Reserve aus Jena. Dabei sah es zur Pause nach einem Sieg der Gäste aus. Doch die Hauswald-Elf drehte per Doppelschlag direkt nach Wiederbeginn das Spiel durch Seiml & Pusch (50./52.). In der Schlussphase machte Hammoud und Hädrich per weiteren Doppelschlag den Deckel auf die Partie (81./87.). Arnstadt wahrt damit rechnerisch die Möglichkeit auf den Ligaverbleib.

Rudolstadt
0:3
Martinroda
Gleiches gilt für den Lokalrivalen aus dem Sportpark Martinroda. Die Elf von Robin Krüger gewann überraschend in Rudolstadt. Bereits früh brachte Nahr mit seinem neunten Saisontreffer die Gäste in Front (7.). Litzenberg legte kurz vor der Pause nach (42.). Und im Vergleich zu anderen Spiel blieb der FSV Martinroda diesmal defensiv stabil und ohne Gegentor. Kurz nach der Pause war es der Ex-Einheit-Spieler Langhammer der für die Entscheidung sorgte (49.).

ANDERE SPIELE

Neugersdorf
0:5
Krieschow

FCI Leipzig
0:4
Bautzen

BFV 08
0:1
Zorbau

Sandersdorf
3:0
Nordhausen

Aufrufe: 014.5.2022, 18:30 Uhr
FuPa ThüringenAutor

Verlinkte Inhalte