2024-06-19T10:33:50.932Z

Transfers
Neue Gesichter bei Bayernligist SV Fortuna (von links): Sven Hodo, Steven Rank und Marcel Onwudiwe.
Neue Gesichter bei Bayernligist SV Fortuna (von links): Sven Hodo, Steven Rank und Marcel Onwudiwe. – Foto: Schätz (2), Gschlößl; Montage: Würthele

Neuzugänge 8 bis 10 für Fortuna Regensburg

Zwei aus Donaustauf, einer vom Jahn: Marcel Onwudiwe, Sven Hodo und Steven Rank verstärken und verbreitern die Morina-Crew

Ende gut, alles gut: Eine intensive Premierensaison in der Bayernliga inklusive einer höchst nervenaufreibenden Relegation – Stichwort Achterbahnfahrt der Gefühle – fand bei Fortuna Regensburg ein positives Ende. Der Klassenerhalt ist geschafft und längst laufen an der Isarstraße die Personalplanungen für nächste Spielzeit. Das Grundgerüst des Kaders stand von Vornherein. Daneben waren bislang sieben Neuverpflichtungen spruchreif. Dieser Tage konnten die Verantwortlichen des SVF drei weitere Zugänge festzurren.

Vom bisherigen Ligakonkurrenten SV Donaustauf finden sich nach Kevin Hoffmann und Imran Krasniqi zwei weitere Spieler bei Fortuna ein. Der 22-jährige Hemauer Marcel Onwudiwe verdiente sich bei Landesligist TSV Kareth-Lappersdorf erste Sporen im Herrenbereich und wagte Anfang 2022 den Sprung in die Bayernliga. Bei Donaustauf schaffte Onwudiwe auf Anhieb den Sprung in die erste Elf, ehe er letzte Saison durch Verletzungen zurückgeworfen wurde. Auf einen positiven Ausgang seiner MRT hofft man im Fortuna-Lager. „Marcel bringt viel Tempo mit und ist ein Instinktfußballer. Er kommt vor allem über die Außen, sowohl in der Verteidigung als auch im rechten Mittelfeld. Ich bin überzeugt davon, dass er uns weiterhelfen kann“, so Regensburgs neuer Sportdirektor Helmut Zeiml.

Auch Sven Hodo tauscht das rotweiße Spielerdess des SV Donaustauf künftig gegen das grünweiße des SV Fortuna. Der Regensburger, der am gestrigen Montag seinen 19. Geburtstag feierte, nahm ebenfalls den Weg von Kareth-Lappersdorf (U19) zu Donaustauf, wo er in der abgelaufenen Runde 20 Bayernligaeinsätze verbuchen konnte. Zeiml über den Mittelfeldspieler: „Er ist noch relativ jung, hat Entwicklungspotenzial. Im zentralen Bereich ist er sowohl auf der Zehn, Acht als auch auf der Sechs einsetzbar.“

Der insgesamt zehnte Fortuna-Neue ist Steven Rank (20), der Außenverteidiger wechselt vom SSV Jahn an die Isarstraße. Zuletzt gehörte Rank dem U21-Kader in der Bayernliga an. Allerdings setzte ein Kreuzbandriss ihn für die gesamte Vorsaison außer Gefecht. Wieder fit werden und sich rankämpfen, das hat sich der Spieler für die nächsten Wochen und Monate vorgenommen. SV-Sportdirektor Zeiml bescheinigt dem Talent einen guten Eindruck im Probetraining: „Er ist Linksfuß und auf den Außenverteidiger-Positionen einsetzbar. Hier hatten wir ohnehin Handlungsbedarf – zumal Andrea Nocerino eigentlich Innenverteidiger ist – und sind jetzt sehr gut besetzt.“

Generell sind Helmut Zeiml und Sportchef Hans Meichel davon überzeugt, dass sie dem neuen Cheftrainer Arber Morina einen qualitativ wie quantitativ starken Kader für die kommende Bayernliga-Nord-Saison an die Hand geben können. Sieben Abgängen stehen zehn Neuzugänge gegenüber, überdies steht Verteidiger Raphael Allgaier nach einer einjährigen Auszeit (medizinische Fortbildung in Hannover) wieder zur Verfügung. Trainingsauftakt unterm neuen Trainerteam ist am nächsten Donnerstag, 20. Juni. Für das Wochenende des 28. bis 30. Juni wird noch ein Testspielgegegner gesucht (Bezirksliga aufwärts).

Aufrufe: 011.6.2024, 11:00 Uhr
Florian WürtheleAutor