2024-04-16T09:15:35.043Z

Allgemeines
Symbolbild
Symbolbild – Foto: paul@lsn.sarl (Archiv)

Nations League Play-Offs: Vorverkauf startet im Januar

Abonnenten der EM-Qualifikation wird ein Vorrecht eingeräumt

Am Montag gab die FLF Details für das Länderspiel am 26.März 2024 im „Stade de Luxembourg“ bekannt. Bekanntlich kann die Nationalmannschaft der Männer an dem Tag Geschichte schreiben: sollte man fünf Tage zuvor in Georgien gewinnen, wird man gegen Griechenland oder Kasachstan um einen Startplatz bei der EM-Endrunde spielen.

Der Vorverkauf soll den Informationen des Verbandes zufolge im Laufe des Monats Januar beginnen, wann genau wurde noch nicht mitgeteilt. Die entsprechenden Details sollen ebenfalls im Januar veröffentlicht werden.

Neu im Vergleich zu früheren Spielen ist, dass Inhaber von Abonnements für die kürzlich zu Ende gegangene reguläre EM-Qualifikation vorzeitig von der FLF kontaktiert werden und somit wohl über ein Vorkaufsrecht verfügen.

In eigener Sache

FuPa Luxemburg wird keine Karten für das Play-Off-Spiel anbieten, vorbestellen oder reservieren. Anfragen dieser Art können wir leider nicht bedienen. Wir bitten um Verständnis.

Trip nach Georgien ein logistischer Albtraum

Zahlreiche Fans würden die FLF-Auswahl auch gerne im Halbfinale in Georgien unterstützen. Die Organisation von Gruppenreisen dorthin gestaltet sich laut Verantwortlichen der größten Fangruppierung, der M-Block Fanatics, scheinbar schwierig. Gemeinsam mit der FLF arbeite man an einfachen und möglichst kostengünstigen Lösungen.

// Update 7.Dezember 2023, 13:05 Uhr //

Der letzte Abschnitt zu den Gründen der Probleme in der Organisation von Charter-Flügen unseres ursprünglichen Artikels war für die heute vorgesehene Veröffentlichung eigentlich nicht eingeplant und wurde versehentlich vergessen, zu entfernen. Wir bitten dies zu entschuldigen.

__________________

FuPa Luxemburg in anderen Sprachen auf Social Media

Lëtzebuergesch: Facebook – Français: Instagram – English: X (ehem. Twitter)

Aufrufe: 07.12.2023, 12:30 Uhr
Paul KrierAutor