– Foto: regional - fussball.ch

Nächster Sieg

Der FC Kollbrunn-Rikon musste auf die verletzten oder kranken Spieler Diego Texeira und Cerin Palladino verzichten, konnte aber fast aus dem vollen schöpfen. Das Ziel war klar, man wollte den nächsten Dreier einfahren.

Zu Beginn wurde der FC Kollbrunn-Rikon aber vom Tempo des FC Russikon überrascht. Der FC Russikon legte ein unheimliches Tempo vor und kam auch zu guten Möglichkeiten. Zum Glück für die Tösstaler konnten die ersten 15 Minuten schadlos überstanden werden und fortan versuchte der FC Kollbrunn-Rikon ihr Spiel aufzuzwingen.

In der 25. Minute wurde Kubilay Koca regelwidrig im Strafraum gefoult und der Schiedsrichter entschied folgerichtig auf Strafstoss. Capitano, Cinzio Cialdealla, verwandelte diesen souverän zum Führungstreffern. Für Cialdella war es bereits der dritte Saisontreffer und dies als Innenverteidiger.

Der FC Russikon war aber stets gefährlich und hatte in der Folge die Chance zum Ausgleich, welche von Tobias Sutter vereitelt wurde.

In der 32. Minute durfte Aluia einen Eckstoss treten, welcher durch Askour zu Cedric Hofmann verlängert wurde. Dieser zeigte vor dem Tor Nerven aus Stahl und verwandelte zur vielumjubelten 2:0 Führung. Das zweite Innenverteidiger-Tor an diesem Abend.

Vor der Halbzeit kam wiederum der FC Russikon zu zwei dicken Möglichkeiten, welche von Noporn Nghamkhuntod und Cyril Morof auf der Linie geklärt wurden.

So konnte man die Zwei-Tore-Führung in die Halbzeit retten.

Auch in der zweiten Halbzeit kamen die Russiker wie die Feuerwehr und starteten sehr druckvoll. In der 50. Minute wurde der verdiente Anschlusstreffer erzielt.

Während fortlaufender Spielzeit mussten die Russiker aber ihrem Tempo Tribut zollen und die Tösstaler kamen zu einigen guten Gelegenheiten. Rouven Gross scheiterte zuerst noch am Torwart und am Querbalken. Einige Minuten später konnte aber die Zwei-Tore-Führung wiederhergestellt werden. Robin Wüst konnte nach magistralen Zuspiel von Aluia auf den gegnerischen Torwart losziehen und schloss mit einen satten Schuss ab.

Nun war die Gegenwehr von Russikon gebrochen und der FC Kollbrunn-Rikon erzielte noch den vierten Treffer durch Lorenzo Aluia (Vorlage: Rouven Gross) und den fünften durch Robin Wüst (Vorlage: Hisen Jusufi)

Schlussendlich ein verdienter Sieg, welcher aber aufgrund des starken FC Russikon zu hoch ausfiel.

Am nächsten Mittwoch geht es zu Hause weiter gegen die nächste Topmannschaft, den FC Seefeld IV.

Aufrufe: 023.9.2022, 11:37 Uhr
Sadri SengörAutor