Nachlese zum Pokalwochenende: Überraschungen blieben aus

Bühlertal und Kuppenheim brauchen 120 Minuten

Das letzte Juli-Wochenende stand ganz im Zeichen der Pokalwettbewerbe - für den SV Oberachern stand eine Woche vor dem Saisonstart das große Highlight DFB-Pokal an. Die große Überraschung blieb aber nicht nur im Dreisamstadion aus, auch in den regionalen Pokalkämpfen setzten sich nahezu alle Favoriten durch.

Nun ist es also Geschichte - das erste DFB-Pokalspiel des SV Oberachern. Ein ereignisreicher Tag für alle Beteiligten des SVO, allen voran für die Spieler und Trainer des Oberligisten. Auch wenn am Ende die 1:9 Niederlage stand - leuchtende Augen waren quasi überall zu erkennen. Nun gilt wieder Alltag und diesen hat die Himmel-Elf bereits vier Tage vor dem Highlight Spiel gut gemeistert - mit dem Pokalsieg in Oppenau zog der SVO letztlich souverän in die 2.Runde ein.
In dieser 2.Runde stehen auch die Teams aus Kuppenheim, Bühlertal, Elchesheim und Bühl, die nun vor teils anspruchsvollen Aufgaben stehen. Während der SVO es - wieder einmal - mit Absteiger Linx zu tun bekommt, reist der SV 08 Kuppenheim zum Offenburger Bezirksligisten VfR Elgersweier. Die Strolz-Elf musste beim Derby in Würmersheim über die vollen 120 Minuten gehen und darf sich vor allem bei Doppelpacker Emanuele Giardini bedanken, dass die Euphorie rund ums Wörtel nicht schon früh einen Knick erlitten hat.
Ähnlich spannend machte es der SV Bühlertal im Heimspiel gegen Landesligist Schutterwald - auch hier war es mit Nico Westermann ein Doppelpacker, der den Verbandsligisten vor dem Aus bewahrte. Nun steht in der 2.Runde das Duell mit Aufsteiger Elchesheim an - die Rohde-Elf gewann das Heimspiel gegen Mitaufsteiger Hofstetten mit 3:1.
Letzter verbliebender Landesligist aus dem Bezirk Baden-Baden ist der VfB Bühl - die Coratella-Elf gewann die Partie gegen Mörsch klar mit 3:0 und muss nun zum Verbandsligisten Lahr fahren.
Mit Blick auf die Partien der 2.Runde, welche am Mittwoch, 10.August ausgespielt wird, sollte man doch auch im Achtelfinale das Ein oder Andere Bezirksteam sehen dürfen. Titelverteidiger Oberachern ist in Linx genau so Favorit wie der SV 08 in Elgersweier. Der VfB Bühl muss sich in Lahr sicherlich auch nicht verstecken und nach der Partie zwischen Bühlertal und Elchesheim wird ein Team sowieso im Achtelfinale stehen.

Aufrufe: 02.8.2022, 10:29 Uhr
Benni EmrichAutor