2024-06-24T08:04:54.312Z

Spielbericht
Trifft gerne aus der Ferne: Robert Kannappel (rechts) schoss aus etwa 25 Metern das 2:0.
Trifft gerne aus der Ferne: Robert Kannappel (rechts) schoss aus etwa 25 Metern das 2:0. – Foto: Michael Brunsch

Mulsum/Kutenholz verabschiedet sich mit Niederlage

1. Kreisklasse: Drochtersen/Assel V gewinnt 5:0 und peilt Platz 4 an

Auch das letzte Saisonspiel des bereits feststehenden Absteigers, FC Mulsum/Kutenholz II, ging gründlich daneben. Die SV Drochtersen/Assel V besiegte das Tabellenschlusslicht deutlich mit 5:0. Damit hält sich die Elf von Trainer Andre Matties die Option offen, am Ende der Saison einen hervorragenden 4. Platz zu erreichen. Das wäre die beste D/A V-Platzierung in der 1. Kreisklasse.

Der FC Mulsum/Kutenholz II beendet die Saison, wie auch schon die Letzte - als Absteiger. Nach einer enttäuschenden Spielzeit 2023/2024 landete der Kreisligaabsteiger auf dem letzten Platz. In Drochtersen versuchte die Elf von Marvin Gudd nochmal alles, doch auch hier stand am Ende ein ernüchterndes 0:5. Eigentlich war das heute Not gegen Elend. Wir waren die bessere von zwei schwachen Mannschaften", äußerte sich D/A-Trainer Andre Matties. Sein Team ging früh in Führung. Wie so oft in dieser Saison leitete ein Einwurf das Tor ein. Letztlich stand Marvin Kluth so dicht vor der Torlinie völlig frei, dass er nur noch einschieben musste. "Das war irgendwie ein Eierding, das zum Spiel passte", so Matties. Danach passierte erstmal lange nichts. Bis sich Robert Kannappel den Ball schnappte und ihn aus etwa 25 Metern ins Eck hämmerte.

Mulsum/Kutenholz II scheitert an Kevin Rathje

Da der Spielvereinigung kein Torwart zur Verfügung stand, hütete Kevin Rathje, eigentlich ein Stürmer der 6. Herren, das Gehäuse. Mulsum/Kutenholz II scheiterte im ersten Durchgang zweimal völlig frei vor ihm. Aber auch die Kehdinger konnten das. Alexander Kreutzmann schoss Torsten Pape aus kurzer Distanz förmlich ab. Als auch Andi Junge in der 52. Minute Pape nach schöner Hereingabe von Sascha Rinne abschoss, konnte er wenigstens den Nachschuss zum 3:0 verwerten. Die Chancen häuften sich jetzt. Sascha Rinne vergab frei vor Torsten Pape und auch der FC stand noch zweimal vor Rahtje und brachte den Ball nicht im Tor unter. Sascha Rinne und Malte Jungclaus per Foulelfmeter schraubten das Ergebnis auf 5:0. "Das war nicht doll, hat aber gereicht. Jetzt werden wir in Himmelpforten nochmal alles reinhauen. Wir wollen uns nichts nachsagen lassen", so ein entschlossener Andre Matties. Für den FC Mulsum/Kutenholz II ist die desaströse Saison vorbei. Zuviele Spieler hatten nach dem Kreisligaabstieg aufgehört, das war nicht zu kompensieren.

Schiedsrichter: Ferhat Hansu (Drochtersen )
Tore: 1:0 Marvin Kluth (3.), 2:0 Robert Kannappel (27.), 3:0 Andi Junge (52.), 4:0 Sascha Rinne (65.), 5:0 Malte Jungclaus (70. Foulelfmeter)

Aufrufe: 027.5.2024, 10:00 Uhr
Michael BrunschAutor