Zum Ende hin, ein klarer Sieg !

Testspiel Union Frankfurt Oder vs. Müllroser SV 1898 e.V.

Am 08.08.2015 traten die Müllroser in Frankfurt bei der Union zu Ihrem ersten echten und gleichzeitig letztem Testspiel vor Beginn der Spielzeit 2015/16 an. In Hinsicht auf die abgeschlossene Vorbereitung sollte dies wohl ein Spiel auf Augenhöhe gegen die Unioner werden, die sich doch für die Kreisoberliga-Saison stark gerüstet haben. Nach den nicht so glanzvollen Auftritten beim Schlaube-Cup und dem Testspiel bei Blau-Weiß Groß Lindow wollte man nun in Frankfurt zeigen, dass die Müllroser Ihren Gegner doch einen Klassenunterschied spüren lassen können. Aufgrund der schwülheißen Witterungsbedingungen versprach das Spiel wohl keines der schnellen Sorte zu werden. Die Spieler bekamen Ihre angemessenen Trinkpausen im Spiel und wurden vom Gastgeber mit Wassereimern zur Abkühlung bestens versorgt.

Um 15 Uhr wurde der Ball durch Schiedsrichter Daniel Wegener dann zum Anstoß freigegeben.

Die Union, welche mit 3 Spitzen spielte, machte den Müllrosern in Ihrer derzeit leider bekannten schwachen Anfangsphase das Leben schwer. Auf die Dreierkette der Müllroser kamen drei Angreifer der Unioner. Darunter Lars Fechner und Ronny Dzewior. Es dauerte auch nicht lange und der MSV bekam abermals die Quittung für die verschlafenen ersten Minuten. In der 11. Spielminute nutze Ronny Dzewior die Nachlässigkeiten der Müllroser-Jungs nach einem Einwurf und netzte den Ball aus gut 8 Metern ein. Müllrose läuft nun wieder einem Rückstand hinterher. Bei diesem Wetter eine anstrengende Situation für die 13 angereisten Kicker. Es dauerte bis zur 35. Minute, bis Paul Herrmann ausgleichen kann und das Spiel etwas beruhigt. Wenig später folgte dann auch schon der Halbzeitpfiff und die Spieler auf beiden Seiten waren froh, in die Kabinen zu dürfen. Müllrose wechselt in der Halbzeit doppelt aus und bringt Dustin Berger für Fuhrmann und Malte Berg für Kampioni. Beide machten in der ersten Hälfte ein gutes Spiel. Besonders Kampioni, welcher in der Spitze viel lief um Paul Herrmann die Räume zu ermöglichen die der Müllroser Knipser braucht. Union kam deutlich schwächer und etwas müde aus der Kabine. Die erste Halbzeit hat bei den Frankfurtern doch deutliche Spuren hinterlassen. Der MSV wirkte frischer und spielfreudiger. In der 48. Minute dann Sagert mit einem ansehenlichem Linksschuss in die Dreiangel aus gut 18 Metern. Dies sollte der Knotenlöser sein. Von Union kam nun nach und nach immer weniger und Müllrose konnte das Spiel annehmen und bespielte die Oderstädter. Zehn Minuten später auch schon das 1:3 durch Paul Herrmann. Deutlich beruhigt zeigte sich der Müllroser SV und verfiel leider wieder in Nachlässigkeiten im Stellungsspiel sowie zur Schwäche nach Standartsituationen des Gegners. Die Antwort kam dann durch Lars Fechner. Er schiebt den Ball ein und verkürzt auf 2:3. Dann ging es jedoch schnell. Müllrose mit 3 Toren in Folge. Die Unioner nun gebrochen. Zunächst verwandelt Dustin Berger einen Strafstoß nach Foul an Eric Sellin (67. Min.), in der 80 Min. kann Christopher Krüger mit dem wohl schönster Tor des Spiels (Fallrückzieher) auf 2:5 aufstocken. Wenig später ist es erneut Dustin Berger der aus dem gerangel im Strafraum zum 2:6 einnetzen kann (83. Min.). Kurz vor Schluss und wohl auch am Ende der Kräfte auf beiden Seiten, kann Union sich nochmals durch Nachlässigkeiten der Müllroser-Elf zum 3:6 durchkämpfen.

Der Abpfiff folgte nur wenige Sekunden darauf.

Abschließend ist zu sagen, dass gerade das von den Müllrosern als am schwersten angesehene Testspiel das gleichzeitig beste war. Dies mag aber auch daran liegen, dass von vornherein die Einstellung bei den Spielern passte. Schließlich gab es immer spannende Derbys zwischen den beiden Teams. Am Ende wahr jedoch wie auch vom Trainerstab gewünscht, endlich ein Klassenunterschied zu erkennen. Müllroser war zum Ende hin einfach abgebrühter und hätte noch höher gewinnen können, wenn nicht sogar müssen.

Die Einstellung, dass das nächste Spiel immer schwer sein wird gilt es beizubehalten. Schließlich machten unsere Jungs so immer ihre besten Spiele. Nachlässigkeiten sowie die Einstellung vorne weg zu sagen "es wird ein leichtes Spiel" kann und darf es für die kommende Saison in Müllrose nicht geben.

Start-Elf: Ammer, Fuhrmann, Karge, Kirchhoff, Sellin, Sagert, Symonovicz, T. Berger, Krüger, Kampioni, P.Herrmann

Bank: D.Berger, Berg

Tore: P. Herrmann, Sagert, P.Herrmann, D.Berger, Krüger, D.Berger

Weitere Info`s zum Spiel sowie zur Mannschaft unter: www.muellroser-fussballer.jimdo.com

315 Aufrufe10.8.2015, 07:07 Uhr
Tobias KargeAutor

Verlinkte Inhalte