Corona legt den MSV Duisburg lahm.
Corona legt den MSV Duisburg lahm. – Foto: Andreas Santner

Corona schlägt zu: DFB sagt MSV-Match beim VfL Osnabrück ab

Der DFB hat nach einem weiteren Coronavirus-Fall beim MSV Duisburg das Eröffnungsspiel der 3. Liga beim VfL Osnabrück abgesagt.

Nach einem weiteren positiven Corona-Test beim MSV Duisburg hat der DFB das für Freitag, 23. Juli 2021, geplante Saison-Eröffnungsspiel der 3. Liga zwischen dem VfL Osnabrück und dem Spielverein abgesagt.

Bereits vor einer Woche hatten die Zebras nach drei positiven PCR-Testungen ihre Teilnahme am schauinsland-reisen CUP DER TRADITIONEN kurzfristig absagen müssen. Insgesamt drei Spieler des MSV hatten sich in Quarantäne begeben müssen. Die PCR-Testung im Spieler- und Betreuerstab am Mittwoch, 21. Juli 2021, ergab nun ein weiteres positives Ergebnis. Das Gesundheitsamt Duisburg hat nunmehr für den Spieler- und Betreuerstab eine Quarantäne verfügt. Ausgenommen sind hierbei vollständig Geimpfte und Genesene. Dennoch stehen dem MSV sowohl für das Spiel in Osnabrück als auch für die Partie gegen den TSV Havelse nicht genügend Akteure zur Verfügung.

Der DFB hat die Begegnung am Freitag, 23. Juli, entsprechend abgesetzt, ein neuer Termin ist noch offen. Über etwaige Konsequenzen für das Havelse-Spiel am Freitag, 30. Juli, ist noch nicht entschieden worden.
Aufrufe: 022.7.2021, 14:48 Uhr
MSV Autor

Verlinkte Inhalte