– Foto: Michael Kölbel

Preussen begrüßen Neuzugang mit viel Regionalliga-Erfahrung

Verbandsliga Nord +++ Der frühere Halberstädter schließt sich dem Aufsteiger aus der Landeshauptstadt an

Nur wenige Tage nach dem furiosen 7:2-Heimerfolg über den FC Grün-Weiß Piesteritz macht Nord-Verbandsligist MSC Preussen erneut von sich reden. Mit Arbnor Dervishaj präsentiert der Aufsteiger einen Neuzugang, der im Fußball-Osten bestens bekannt ist. Für den VfB Germania Halberstadt, den FSV Union Fürstenwalde und die TSG Neustrelitz lief der 29-Jährige in seiner bisherigen Laufbahn bereits 98 Mal in der viertklassigen Regionalliga Nordost auf. Nun also schnürt der erfahrene Verteidiger seine Schuhe zwei Spielklassen niedriger in Sachsen-Anhalts Oberhaus.

„Für uns ist dieser Wechsel mit sehr glücklichen Umständen verbunden“, berichtet Preussen-Coach Torsten Marks. „Er möchte sich beruflich neu aufstellen und kommt deswegen nach Magdeburg.“ Zuvor war Dervishaj schon beim Süd-Verbandsligisten SV Westerhausen vorstellig geworden. Und als dieser Mitte Juli gegen den MSC testete, kam der erste Kontakt zum Preussen-Teammanager Klaus-Dieter Theise zustande. „Der letzte Impuls kam dann aber aus der Mannschaft“, erzählt Marks, der sich auf die Zusammenarbeit mit einem „sehr interessanten Spieler“ freut. Zum Spielerprofil:

>> Arbnor Dervishaj

„Allein der unglaubliche Erfahrungsschatz, den er mitbringt, wird uns weiterhelfen“, ist sich der Übungsleiter sicher. Ob er bereits am Sonnabend im Gastspiel beim Tabellenführer Dessau 05 eine Option ist, mag Marks noch nicht beurteilen. „Wir möchten ihn überhaupt nicht drängen, geben ihm alle Zeit der Welt“, betont der 47-Jährige. Schließlich kommt Dervishaj nach einer schweren Schulterverletzung aus einer längeren Pause, stand im April 2019 ein letztes Mal für Neustrelitz auf dem Platz.


Deshalb wollen die Preussen bei ihrem prominenten Neuzugang nichts überstürzen. „Für uns ist es vordergründig, dass wir ihm seine Eingewöhnung hier so einfach wie nur möglich machen“, sagt Marks. Erst an zweiter Stelle kommen die sportlichen Aspekte – und für die bringt der gebürtige Nürnberger alles mit: „Fußballerisch sieht man trotz seiner langen Pause, dass er höherklassig gespielt hat.“

__________________________________________________________________________________________________

Die Mission von FuPa.net: Wir sind das Mitmachportal VON Amateurfußballern FÜR Amateurfußballer.

Jetzt anmelden & Vereinsverwalter werden: www.fupa.net/fupaner/anmelden

Aufrufe: 025.8.2021, 06:43 Uhr
Kevin GehringAutor

Verlinkte Inhalte