Kurz vor Beginn der "staden Zeit" steht für den TSV Püchersreuth (in Schwarz-Rot) in Moosbach ein im Daseinskampf eminent wichtiges Spiel auf dem Programm.
Kurz vor Beginn der "staden Zeit" steht für den TSV Püchersreuth (in Schwarz-Rot) in Moosbach ein im Daseinskampf eminent wichtiges Spiel auf dem Programm. – Foto: Dagmar Nachtigall

Moosbach vs. Püchersreuth - Abstiegskampf pur vor dem "Winterschlaf"

Beide Mannschaften wollen vor der Spielpause wichtige Punkte gegen einen direkten Konkurrenten holen

Bevor es in die stade Zeit geht und der Spielbetrieb bis zum 26. März nächsten Jahres ruht, stehen sich in Moosbach zum Finale zwei Mannschaften gegenüber, die ihre aktuell unangenehme Situation im Keller der Tabelle zumindest ein wenig verbessern wollen. Die SpVgg (13./11), momentan am ersten Direktsabstiegsplatz und "Schleudersitzinhaber" TSV Püchersreuth (12./13) prallen aufeinander in einer Partie, die den Charakter eines "Sechs-Punkte-Matches" gegen einen direkten Konkurrenten besitzt.

Die drei Mitkonkurrenten im Abstiegskampf, der VfB Thanhausen (14./10 - beim Dritten in Windischeschenbach), der TSV Pleystein (11./13 - bei Primus SV Altenstadt/WN) und die SG Wurz/Störnstein (10./14 - gegen den Rangachten SV Altenstadt/VOH) stehen vor großen Herausforderungen, wobei rein von der Papierform her am ehesten der Truppe von Interimstrainer Karlheinz Schreiner - schon wegen des Heimvorteils - Zählbares zugetraut werden darf.

Seine hervorragende Ausgangsposition will die DJK Irchenrieth (2./40) mit ins neue Jahr nehmen, ein Dreier beim personell gebeutelten FC Luhe-Markt (6./27) ist natürlich die Voraussetzung. Interessant dürfte die Partie der SG Luhe-Wildenau II/Etzenricht II (4./30) gegen den SV Waldau (9./22) bereits am Samstag werden, kreuzen doch da zwei Teams die Klingen, die seit mehreren Wochen ungeschlagen sind. Schließlich sehen die Fans in der Kreisstadt Neustadt das Mittelfeldduell zwischen Gastgeber DJK (7./27) und der SpVgg Vohenstrauß II (5./29). Hier darf ein enges Match erwartet werden, die Tagesform dürfte mitentscheiden.

Im Überblick die Matches des 18. und letzten Spieltags des Jahres 2022 in der Kreisklasse Ost:

Aufrufe: 017.11.2022, 10:00 Uhr
Werner SchaupertAutor