Da hat er erneut zugeschlagen: Nils Müller konnte im Duell mit der SG Kylltal-Birresborn drei Treffer bejubeln. Insgesamt hat er damit bereits 14 Saisontore markiert.
Da hat er erneut zugeschlagen: Nils Müller konnte im Duell mit der SG Kylltal-Birresborn drei Treffer bejubeln. Insgesamt hat er damit bereits 14 Saisontore markiert. – Foto: Sebastian J. Schwarz

Mit Müller-Gala in die Winterpause

Fußball-Kreisliga A: Mit 5:0 gewinnt der TuS Ahbach gegen die SG Kylltal-Birresborn und untermauert damit seine Spitzenposition. Einem Akteur gelingt dabei ein lupenreiner Hattrick.

In seinem letzten Spiel des Jahres hat es der TuS Ahbach noch einmal deutlich gemacht: Mit einem auch in der Höhe verdienten 5:0-Erfolg gegen die SG Kylltal-Birresborn gehen die Blau-Orangenen als souveräner Tabellenführer in die Winterpause. Dabei stach ein Spieler besonders heraus: Nils Müller legte mit den Treffern zum 2:0 (31.), 3:0 (33.) und 4:0 (45.) einen lupenreinen Hattrick hin. Jetzt hat er schon 14 Saisontreffer auf dem Konto – einen weniger als Teamkollege Nicolas Clausen.

Hier geht's zur Bildergalerie

„Nils war schon im Vorjahr ein Torgarant. Nun hat er noch mal einen Leistungssprung gemacht. Er macht oft den Unterschied aus. Doch wir haben weitere Zielspieler, die eiskalt vor dem Tor agieren. Bis auf die ersten 20 Minuten, die wir auch diesmal gebraucht haben, bin ich mit der Leistung der gesamten Mannschaft sehr zufrieden“, bilanzierte Ahbachs Spielertrainer Daniel Clausen nach der Partie am Samstagabend.

Mit dem 1:0 durch Patrick Phlepsen, der einen Freistoß rechts an der Mauer vorbei ins Eck zirkelte (29.), wurden die Gäste einigermaßen überrascht. Denn bis dato hatte die SG Kylltal Chancen, selbst in Führung zu gehen. Nach guten Umschaltmomenten verpasste es Pascal Hein beispielsweise, abzulegen. Auch Tim Görtz nutzte eine Chance nicht, als er aus Nahdistanz abzog, Ahbachs Keeper Justin Hellenthal aber großartig parierte. Beide Aktionen wurden von Daniel Bartsch eingeleitet, der wie gehabt im Mittelfeld der Vereinigten aus Birresborn, Densborn, Mürlenbach, Gerolstein, Büscheich und Pelm Pass- und Ideengeber war.

Hier geht's zum kompletten Bericht

Aufrufe: 021.11.2022, 01:31 Uhr
Lutz SchinköthAutor