2024-02-23T08:22:50.674Z

Halle
– Foto: Pressefoto Eibner

Mit 38 Teams: Cup der Volksbank Mittlerer Neckar in den Startlöchern

Es ist wieder angerichtet – auf ein echtes Fußball-Highlight können sich die Freunde des Hallenfußballs einstellen, wenn am 6. und 7. Januar 2024 das 22. Hallenturnier des 1. FC Frickenhausen um den Cup der Volksbank Mittlerer Neckar in der Sporthalle im Erich-Scherer-Zentrum auf dem Berg stattfinden wird.

Am Vorturnier, das am Samstag, 6. Januar 2024 stattfindet, nehmen 26 Mannschaften aus der Kreisliga teil. Beginn ist um 9.30 Uhr. Die drei bestplatzierten Mannschaften qualifizieren sich für das Hauptturnier am Sonntag. Die Favoriten für den Einzug ins sonntägliche Hauptturnier sind sicherlich die Spitzenmannschaften der hiesigen Kreisliga A2 Catania Kirchheim, TSV Neckartailfingen und die SGEH, doch auch den Kreisliga B Topteams aus Linsenhofen, Grafenberg, Notzingen und Altdorf ist einiges zuzutrauen.

Fünfzehn Mannschaften sind beim Hauptturnier am 7. Januar 2024 dabei. Bereits um 10:00 Uhr müssen die ersten Mannschaften zum ersten Mal antreten. So gegen 15:30 Uhr wird es dann so richtig spannend, denn zu diesem Zeitpunkt beginnen die Zwischenrundenspiele, zu denen sich die Gruppensieger, Gruppenzweiten und weitere Platzierte qualifizieren. Die Endspiele und die Platzierungsspiele werden ab 17.30 Uhr ausgetragen. Headliner sind hier Verbandsligist TSV Oberensingen, die Landesligisten FC Esslingen, SC Geislingen, Young Boys & Croatia Reutlingen, sowie U19-Oberligist SSV Reutlingen. Doch auch die Bezirksligisten, u. a. mit Gastgeber 1. FC Frickenhausen, und die drei Qualifikanten aus dem Vorturnier starten nicht chancenlos ins Geschehen.

Vor, während und nach dem Turnier besteht natürlich noch Gelegenheit sich im Foyer der Sporthalle mit den lokalen Fußballexperten über das Turnier und Neuigkeiten rund um den Fußball zu unterhalten.

Typisierungsaktion der DKMS am Dreikönigstag

Eine ganz besondere Geschichte begleitet das traditionelle Hallenturnier in diesem Jahr. Am Nachmittag des 6. Januars wird im Rahmen des Vorturniers an einem Stand der Deutschen Knochenmarkspende (DKMS) die Möglichkeit bestehen, dass sich alle Teilnehmer und Besucher typisieren lassen können. Zustande kommt diese Aktion durch Jochen Weißer, ein Mitglied des FCF. Jochen erkrankte vor einigen Jahren an Leukämie, ließ sich Knochenmark transplantieren und durfte in diesem Jahr seinen Spender kennen lernen. Fabio Fantoli ist ein 28-jähriger, junger Mann und spielt Fußball beim Badischen B-Kreisligisten SV Bad Peterstal, der am diesjährigen Hallenturnier teilnimmt. Im Rahmen des Volksbank-Cups möchten beide, Jochen und sein Spender Fabio, mit Ihrer ganz persönlichen Geschichte auf den positiven Effekt einer Typisierung aufmerksam machen.

Der 1. FC Frickenhausen freut sich auf zahlreiche Besucher in der Sporthalle im Erich-Scherer-Zentrum auf dem Berg. Für das leibliche Wohl ist wie immer bestens gesorgt.

Aufrufe: 02.1.2024, 08:55 Uhr
PM/redAutor