Kandidaten für die Spitzengruppe? Laufenburg (mit Mika Schmidt, links) und Rheinfelden (Massimo De Franco) | Foto: Neithard Schleier
Kandidaten für die Spitzengruppe? Laufenburg (mit Mika Schmidt, links) und Rheinfelden (Massimo De Franco) | Foto: Neithard Schleier

Mischen die Hochrhein-Teams um die Landesliga-Meisterschaft mit?

Mit gemeinsamen Problemen und unterschiedlichen Zielen starten fünf Fußballteams aus dem Bezirk in die Landesliga-Saison. Während sich ein Trio gen Spitze orientieren will, steht für die Aufsteiger naturgemäß der Klassenerhalt im Vordergrund.

SV Weil

Die Rechnung ist simpel, in jeder Liga der Welt. Absteiger gleich Favorit. Der SV Weil kann sich kaum dagegen wehren, von der Konkurrenz als gefühlter Verbandsligist in der falschen Liga wahrgenommen zu werden. Den Blau-Weißen wird per se eine starke Rolle in Südbaden zugetraut, der Kader ist nicht schlechter geworden, er wurde hier und da ergänzt, und mit Ridje Sprich bringt man einen der Top-Torjäger aus der höheren Liga mit, aus der man als Viertletzter absteigen musste.

Trainer Andreas Schepperle bremst die Erwartungen nicht, „unser Ziel ist der Aufstieg“, sagt er, doch er dämpft auch. „Wir wollen vorne mitspielen und aufbauen“, damit man „in zwei, drei Jahren“ wieder eine gewachsene Mannschaft mit Weiler Spielern habe. Fünf Jahre wie nach dem letzten Abstieg (13/14) soll es nicht wieder dauern, es sind allerdings ein paar der üblichen Verdächtigen, die ähnliches Niveau mitbringen. Vor Hausen und Herbolzheim sieht er die „absolute Topmannschaft“ im FSV Rheinfelden. Der Vizemeister hat fast eine Handvoll oberligaerfahrener Spieler aus Lörrach-Brombach geholt.

Die Enttäuschung über den Abstieg „war recht schnell abgehakt“, sagt Schepperle. „Wir hatten ja eine kurze Pause und so war die Freude schnell wieder da.“ Mit Michael Hänggi hat man lediglich einen Spieler verloren, den der Coach nicht ersetzt sieht. „Das müssen wir in der Zentrale als Mannschaft auffangen.“ Knapp zehn Zugänge, inklusive einiger U-19-Spieler, „die in der Vorbereitung große Spielfreude gezeigt haben“, sollen den Arrivierten Dampf machen.

Zur kompletten Vorschau mit dem SV Weil, FSV Rheinfelden, SV 08 Laufenburg, FC Zell und FC Erzingen im BZ-Regiofußballportal: Mischen die Hochrhein-Teams um die Landesliga-Meisterschaft mit? (BZ-Plus)

Aufrufe: 04.8.2022, 22:00 Uhr
Matthias Konzok & Uwe Rogowski (BZ)Autor