2024-07-22T11:49:03.802Z

Allgemeines
Geschafft - im Lager des SC Meso-Nassau kennt die Freude keine Grenzen
Geschafft - im Lager des SC Meso-Nassau kennt die Freude keine Grenzen – Foto: Willi Roth

Meso-Nassau-Spektakel zum Klassenerhalt

6:1 über Frauensteins Zweite verwandelt Kleinfeldchen-Anlage in ein Tollhaus

Wiesbaden. Der SC Meso-Nassau Wiesbaden hat den A-Liga-Vebleib in ganz souveräner Manier wasserdicht gemacht. Gegen die zweite Garnitur des SV Frauenstein hieß es nach überzeugender Vorstellung am Ende 6:1 (2:0). Beim SC waren sie bei Sonnenschein und toller Atmosphäre auf der Kleinfeldchen-Anlage rundum zufrieden.

Dieser Bericht wird euch kostenlos zur Verfügung gestellt vom Wiesbadener Kurier.

Tore von Lukas Demir, Nahir Sawmi (je 2), Aleksandar Vukovic und Abad Barsam ließen den SC vor 350 Zuschauern jubeln, einzig Fabrice Heuken traf nach dem Hinspiel-1:1 für die SVF-Zweite. Beim SC hatte Kaderspieler Christian Gharibo die Mannschaft im Training vorbereitet, während der Partie stand ihm draußen Clubchef Sabo Isik als Teamchef in der Coachingzone zur Seite.

Mit neuem Trainer in der nächsten Runde keine Abstiegssorgen haben, nennt der Sportliche Leiter Cano Ay das Ziel. Wo doch die Mannschaft auf jeden Fall ihre fußballerischen Qualitäten habe. Im entscheidenden Moment kamen sie nun zum Vorschein.

Aufrufe: 09.6.2024, 11:27 Uhr
Stephan NeumannAutor