2024-03-04T12:27:13.471Z

Allgemeines
– Foto: FK Pirmasens

Marco Steil verlässt den FK Pirmasens

Sportlicher Leiter bittet um Auflösung seines Vertrags

Der Sportliche Leiter des Fußball-Oberligisten FK Pirmasens, Marco Steil, hat den Verein darum gebeten, seinen eigentlich noch bis zum Saisonende laufenden Vertrag auf der Husterhöhe aufzulösen.

Nach einem Gespräch mit der Vereinsführung und mit Blick auf die nun in der Winterpause anstehenden Gespräche für die neue Saison, ist Steil der Meinung, dass möglicherweise von der Vereinsführung angestrebte Kaderveränderungen auch von der Person eingeleitet werden sollten, die auch über den Sommer hinaus da ist. Von daher bat er um eine sofortige Auflösung seines Kontrakts beim FKP.

Nicht zuletzt aus familiären Gründen hatte der langjährige Abwehrspieler des Vereins dem Präsidium bereits signalisiert, dass er über den Sommer hinaus nicht mehr als Sportlicher Leiter zur Verfügung stehen könne. Zudem wolle er seinem Nachfolger bei der in den kommenden Monaten anstehenden Kaderplanung für die Saison 2024/2025 nicht im Wege stehen.

„Ich habe diese Aufgabe eineinhalb Jahre mit aller Motivation und Hingabe ausgeführt. Dies hat sehr, sehr viel Kraft gekostet, da wir mitunter sehr schwierige Entscheidungen treffen mussten. Ich habe dabei immer versucht objektiv zu handeln und das mit unseren wirtschaftlichen Mitteln bestmögliche für den Verein rauszuholen. Dass mir dieses Vertrauen von Vereinsseite entgegengebracht wurde, hat mich sehr gefreut“, sagt Marco Steil.

„Die Vereinsführung hat mir ein Konzept für die Zukunft des Vereins vorgestellt. Ich habe zuvor meine Vorstellungen dem Verein mitgeteilt und bin zu dem Entschluss gekommen, mein Amt mit sofortiger Wirkung zur Verfügung zustellen. Die Gründe liegen darin, dass ich mit meiner Vorstellung, wie man dieses Amt auszuführen hat, nicht weiterhin in der Lage bin, zweieinhalb Mannschaften mit erster Mannschaft, U23 und aufrückenden A-Junioren nebenberuflich zu betreuen. Ich habe immer gewisse Vorstellungen von der zukünftigen sportlichen Ausrichtung im Verein gehabt und eine Weiterentwicklung in allen Bereichen angestrebt“, betont Steil weiter.

Er ergänzt: „Ich wünsche Martin und der Mannschaft für die Rückrunde, dass sie wieder an die Leistungen der ersten Saisonhälfte anzuknüpfen. Die Qualität von allen Beteiligten dafür ist vorhanden.“

Das FKP-Präsidium betont: „Wir finden es sehr schade, dass Marco künftig nicht mehr im Verein tätig sein wird, akzeptieren aber seine Entscheidung, den FKP zu verlassen und bedanken uns für sein großes Engagement in den vergangenen Jahren. Er hat als Sportlicher Leiter viele wichtige Akzente gesetzt. Für seine Zukunft wünschen wir ihm alles Gute, viel Glück und vor allem Gesundheit.“

Aufrufe: 08.12.2023, 13:55 Uhr
redAutor