Zwei Führungsspieler, die auch schon das andere Trikot getragen haben: Sebastian Baumann (rechts) und Burak Tasci. Fotos/Montage: Mario Luge (2), Timo Schlitz, Nückel
Zwei Führungsspieler, die auch schon das andere Trikot getragen haben: Sebastian Baumann (rechts) und Burak Tasci. Fotos/Montage: Mario Luge (2), Timo Schlitz, Nückel

Lokalderby im Verbandspokal

SG Eintracht Bad Kreuznach empfängt Hassia Bingen +++ Eintracht Co-Kapitän Sebastian Baumann und Hassia-Spielführer Burak Tasci sprechen im Interview über das Duell mit ihrem Ex-Klub

Es ist mal wieder soweit. Derby im Verbandspokal. Am Mittwoch (18 Uhr) stehen sich im Moebusstadion die zwei Fußball-Lokalrivalen aus Bad Kreuznach und Bingen gegenüber. In beiden Teams stehen traditionell auch immer wieder Spieler, die schon beim Gegenüber am Ball waren. Stellvertretend für viele sprechen Eintracht-Co-Kapitän Sebastian Baumann und Hassia-Spielführer Burak Tasci über dieses besondere Aufeinandertreffen.

WINTERBACH UND PLANIG ALS UNDERDOG

Es sind Highlight-Spiele, wie man sie sich als vermeintlicher Außenseiter im Pokal wünscht. "Das haben die Jungs sich hart erarbeitet, jetzt können wir völlig unbeschwert aufspielen", freut sich Michael Minke, Trainer von Bezirksligist SV Winterbach auf das Pokalduell gegen Verbandsliga-Tabellenführer SC Idar-Oberstein (Mittwoch, 19 Uhr). "Wir haben nichts zu verlieren, wollen den Gästen das Leben aber natürlich so schwer wie möglich machen", kündigt Minke vor der Flutlichtpartie "Am Felsen" an. Unter ähnlichen Vorzeichen steht auch das Heimspiel der TSG Planig gegen den VfR Baumholder. Auch hier heißt es ab 19 Uhr: Bezirksliga empfängt Verbandsliga. "Wir wollen immer gewinnen, egal wie der Gegner heißt", sagt TSG-Coach Cihan Ceylan. "Es ist ein gutes Spiel für die Jungs, um zu sehen wo sie stehen. Daher werden wir es mutig und offensiv angehen."

Aufrufe: 013.9.2022, 15:27 Uhr
RedaktionAutor