Daniel Rinbergas kam auch selbst noch zum Einsatz.
Daniel Rinbergas kam auch selbst noch zum Einsatz. – Foto: Hans Will

»Liefen Sachen hinter unserem Rücken«: Erster Sieg da, Trainer weg

Daniel Rinbergas und wohl auch Maxi Zang treten als Trainer des Bayernliga-Absteigers zurück +++ Dominik Garbatz neuer Fußballchef +++

Die neuerliche Entwicklung steht im krassen Gegensatz dazu, was die Verantwortlichen des 1. FC Sand kürzlich gegenüber FuPa betont haben. "Fernab des Platzes hat sich alles wieder beruhigt", unterstrich Michael Oppelt vor gut einer Woche. Man meinte, der erste Sieg der Spielzeit nach zehn Niederlagen am Stück hätte zu einer weiteren positiven Entwicklung des Bayernliga-Absteigers beigetragen. Nach dem 4:3-Heimerfolg gegen TG Höchberg allerdings überschlugen sich die Ereignisse: Trainer Daniel Rinbergas erklärte seinen Rücktritt, die Zukunft seines "Co" Maxi Zang ist offen.

"Es liefen Sachen hinter unserem Rücken", begründet der 40-Jährige seinen freiwilligen Rückzug, dessen Gründe also alles andere als im sportlichen Bereich zu finden sind. Denn mit der Situation in Sand hatten sich er und die Führung arrangiert. Nichtsdestotrotz gab es wohl unüberwindbare Differenzen in der Zusammenarbeit, sodass in Rinbergas der Gedanke mehr und mehr reifte, hinzuwerfen. Dass er diesen Schritt der Mannschaft ausgerechnet nach dem erlösenden Erfolg mitteilte, ist kein Zufall. "Zehn Minuten nach dem Spiel haben wir die Jungs im Mittelkreis versammelt und sie in die Kabine gebeten. Dann haben wir ihnen unseren Rücktritt mitgeteilt", blickt Daniel Rinbergas zurück. Er wollte zunächst den sportlichen Teil erfolgreich abschließen, dann alles weitere klären.

1. FC Sand
4:3
TG Höchberg

Erstaunlich, dass der 40-Jährige immer in der Wir-Form spricht. Das lässt den Rückschluss zu, dass auch Maxi Zang nicht mehr zu Verfügung steht. Einer Mitteilung des Vereins zufolge ist aber die Zukunft des spielenden Co-Trainers noch nicht vollends geklärt. Bis 10. Oktober sei er auf einer Geschäftsreise. "Seine sportliche Zukunft beim FC Sand entscheidet sich nach seiner Rückkehr", heißt es in der Pressemeldung. Darin wird - neben den üblichen Abschiedsfloskeln - in Sachen Rinbergas nur sein Ende mitgeteilt, ohne auf die Beweggründe einzugehen.

Sand-Funktionär Michael Oppelt (links) begrüßt Daniel Garbatz.
Sand-Funktionär Michael Oppelt (links) begrüßt Daniel Garbatz.

Als Nachfolger präsentieren die Korbmacher Jugendleiter Dominik Klauer, der die Truppe um Andre Lörzer bis auf Weiteres übernehmen wird. Und auch einen neuen Sportlichen Leiter können die Unterfranken präsentierne: Dominik Garbatz. "Mit Ihm möchte der FC Sand zu alter Klasse finden und nach turbulenten Zeiten wieder mehr Ruhe und Kontinuität im Seestadion einkehren lassen", heißt es in einer weiteren Information an die Medien. "Es besteht in keinsterweise ein Zusammenhang zwischen der Verpflichtung von Daniel Garbatz und dem Rücktritt von Daniel Rinbergas."

Aufrufe: 023.9.2022, 08:20 Uhr
Helmut WeigerstorferAutor