Laura Frech ist am Donnerstag live im Videointerview zu Gast bei Fussball Vorort.
Laura Frech ist am Donnerstag live im Videointerview zu Gast bei Fussball Vorort. – Foto: Astrid / FFC Wacker München

Laura Frech: „Ich musste lernen mich durchzusetzen, als Mädchen wurdest du belächelt“

Interview am Donnerstag um 14 Uhr

Laura Frech vom FFC Wacker München ist am Donnerstag um 14 Uhr live zu Gast. Im Video-Interview spricht sie über den FFC und ihre Beweggründe für den Wechsel nach München.

München - Laura Frech ist Abwehrspielerin beim FFC Wacker München. Der Verein aus der bayerischen Landeshauptstadt spielt in der Regionalliga Süd und steht momentan mit zehn Punkten auf Rang fünf der Tabelle. Ab der Saison 2004/05 war eines der Aushängeschilder im Münchner Frauenfußball sogar in der 2. Bundesliga Süd aktiv. Danach folgten neun Jahre in der Regionalliga Süd, ehe der Verein im Sommer 2019 in die Bayernliga musste. Nach der Corona-Saison war der FFC dann aber wieder zurück in der Regionalliga.

FFC Wacker München: Laura Frech mit Freiburger und Kölner Vergangenheit

Dort möchte sich auch Laura Frech wieder beweisen. Die Verteidigerin wechselte Anfang November vom Hegauer FV zum FFC. Es ist ihre vierte Saison in der Regionalliga. In der Spielzeit 16/17 spielte die Defensivspezialistin in der Regionalliga West für die Reserve-Mannschaft des 1.FC Köln. Zuvor trat sie für den SC Freiburg II gegen den Ball.

Warum hat sie sich für den FFC Wacker München entschieden? Welche Ziele strebt sie im Fußball an? Was erhofft sie sich beim FFC? Was hat der Verein mittel,- bis langfristig vor? All das und vieles mehr besprechen wir mit Laura Frech am Donnerstag ab 14 Uhr Live im Video-Interview auf unserer Facebook Seite. (Martin Haiss)

Aufrufe: 024.11.2021, 14:48 Uhr
Martin HaissAutor

Verlinkte Inhalte