– Foto: Peter Höffner

Kein Happy End an der Süßhübelstraße

SG Oberbexbach-Frankenholz
3:5
Ormesheim
Was optimal begann und eine Stunde lang gut aussah, endete am Schluss mit einer riesigen Enttäuschung. Trotz einer 3:0 Führung musste sich die SG Oberbexbach-Frankenholz nach 4 Gegentoren in den Schlussminuten am Ende noch mit 3:5 geschlagen geben. Schön herausgespielte Tore von Florian Breit (2) und Matthias Müller reichten nicht und das Team von Spielertrainer Oliver Delles stand am Ende mit leeren Händen da. Die Truppe zeigte zwar eine enorme kämpferische Leistung, war aber nach 80 Minuten „platt“ und am Ende stehend k.o. Leider konnten sich die Platzherren für die große Einsatzbereitschaft nicht belohnen. Bei hochsommerlichen Temperaturen war TuS Ormesheim von Beginn an das spielerisch bessere Team. Die Abwehr der Gastgeber war gleich gefordert und Max Leis, Oliver Delles, Michael Ecker und Nicolas Thies retteten in höchster Not. Auch Torwart Joel Janes hatte mehrfach Gelegenheit, sich auszuzeichnen. Etwas überraschend gelang Florian Breit nach tollem Pass von Marius Aukschun mit einem gefühlvollen Heber über den Gästekeeper hinweg die 1:0 Führung (17.). Mit einem enormen Einsatz konnte der Vorsprung bis zur Pause verteidigt werden. Kurz nach Wiederbeginn gelang Matthias Müller mit einem „Traumtor“ in den Winkel das 2:0, als er den zu weit vor seinem Gehäuse postierten Gästeschlussmann überlistete. Fast wäre den Einheimischen eine Minute später ein weiterer Treffer gelungen, doch der Heber traf nur den Pfosten. Nach rund einer Stunde Spielzeit gelang erneut Florian Breit im Anschluss an einen weiten Einwurf von Michael Ecker das 3:0. Ormesheim konnte 8 Minuten später mit einem Freistoß auf 1:3 verkürzen und ein verwandelter Strafstoß brachte in der 87. Minute das 2:3. Was sich danach bis zur 95. Minute (so lange ließ der Schiedsrichter nachspielen) auf dem grünen Rasen ereignete, hatte man in Oberbexbach so noch nicht erlebt. Das Team war stehend k.o. und musste noch 3 weitere Gegentreffer zum 3:5 Endstand hinnehmen. Fazit: Was eine Stunde lang sehr gut aussah endete für die einheimischen Spieler und Zuschauer mit einer riesigen Enttäuschung. Eine deutliche Niederlage gab es auch für die 2. Mannschaft der Spielgemeinschaft, die sich Ormesheim mit 0:9 (0:5) geschlagen geben musste.

Am kommenden Sonntag geht es für die 1. Mannschaft nach Jägersburg, die 2. Mannschaft gastiert bei Parr-Altheim.
Aufrufe: 026.8.2021, 15:55 Uhr
Joel JanesAutor

Verlinkte Inhalte