– Foto: FuPa.TV-Screenshot

Kickers Sennestadt nach Elfmeterschießen in Runde zwei

IM VIDEO: Dramatisches 8:7 lässt den C-Ligisten spät jubeln. SV Ubbdedissen löst die Aufgabe gegen den SV Gadderbaum souverän mit 5:1. Flutlichtausfall beim VfB Fichte Bielefeld.

Knapp eine Woche nachdem der TuS Dornberg den Titelgewinn der Serie 2019/20 feierte, fand nun bereits die 1. Runde der 2020/21 Ausgabe des Bielefelder Kreispokals statt. In den beiden FuPa.TV-Partien des Abends –zwischen Kickers Sennestadt und dem SC Babenhausen sowie SV Ubbedissen und dem SV Gadderbaum – gab es wahre Torfestivals zu bestaunen. So fegte der SV Ubbedissen die Gäste aus Gadderbaum locker mit 5:1 vom Platz, und die Kickers Sennestadt zitterten sich in einem dramatischen Elfmeterschießen mit 8:7 in die nächste Runde. Einen kuriosen Abend erlebte der VfB Fichte Bielefeld. Der Westfalenligist führte 9:0 gegen den C-Ligisten SC Hellas, als plötzlich das Flutlicht ausfiel. Die Einzelheiten.

Kickers S.
8:7
Babenhausen

Ubbedissen
5:1
Gadderbaum





Fichte Biele
9:0
SC Hellas

Abpfiff im Halbdunkel: Auch das Schiedsrichter-Trio Alexander Britze (v. l.), Jonas Niemeyer und Stefan Lang hatte Kurzarbeit.
Abpfiff im Halbdunkel: Auch das Schiedsrichter-Trio Alexander Britze (v. l.), Jonas Niemeyer und Stefan Lang hatte Kurzarbeit. – Foto: Bentrup

Um 20.22 Uhr hatte der schreckliche Teil des Kreispokal-Abends für den C-Ligisten SC Hellas ein unverhofftes Ende. Mit dem Pausenpfiff und bei einem 0:9-Rückstand gegen den Westfalenligisten VfB Fichte fiel über der Rußheide das Flutlicht aus. Jemand hatte offenbar den falschen Schalter geschaltet. Als die elektrische Reanimation beinahe abgeschlossen war, das Licht schon wieder mit halber Kraft strahlte, musste Hellas-Coach Petros Sales passen: Er habe nur noch sechs einsatzfähige Spieler. Über die Wertung dürfte zeitnah entschieden werden, am wahrscheinlichsten war mit dem Abmarsch der Mannschaften die volle Wertung für den VfB Fichte: 9:0

Um den für Hellas unangenehmen Teil schnell abzuhandeln: Marvin Paul, Nino Wemhöner, Can Moussa, Nino Wemhöner, Linus Beilke, Linus Beilke, Linus Beilke, Linus Beilke, Can Moussa – keine verruderte Mannschaftsaufstellung, sondern die Abfolge der Torschützen des VfB Fichte in der ersten Runde des Kreispokals. Fichtes Trainer Philipp Willmann hatte leicht rotiert und dem Kapitän Oguz Peker nach dessen Rotsperre in der Liga wieder das Kommando auf dem Feld übertragen. Zum 45-Minuten-Auftritt seiner Mannschaft meinte Willmann: „Schade für die Spieler, die Matchpraxis hätten sammeln können. Rein sportlich bin ich zufrieden, dass niemand mit einer Verletzung hier rausgegangen ist.“


Altenhagen
1:4
SC Peckeloh

„Wir sind eine Runde weiter. Mehr muss man dazu nicht sagen“, sagt Trainer Markus Kleine-Tebbe nach dem Erfolg beim B-Ligisten. Benedikt Bancroft (25.), Alexander Bulanov (33.), Tim Mannek (36.) und Andi Mehmeti (73.) trafen für den Westfalenliga-Zweiten. Ferhat Vural hatte mit einem „Traumtor“ (Kleine-Tebbe) den zwischenzeitlichen 1:3-Anschluss hergestellt (60.).



Die weiteren Ergebnisse:

TG Hörste
2:3
Eintracht BI

Yek Spor
3:5
SC Halle

Aufrufe: 015.9.2020, 20:00 Uhr
FuPaAutor

Verlinkte Inhalte