– Foto: Daniel Schuch

Sport­ver­ei­ne im Kreis sol­len un­ter­stützt wer­den

Neuss: Im Kreis­sport­aus­schuss spra­chen sich die Mit­glie­der ein­stim­mig da­für aus, die Ver­ei­ne mit ei­nem Kon­zept für die Ge­win­nung neu­er Mit­glie­der zu un­ter­stüt­zen.

Un­ter der Co­ro­na-Pan­de­mie lei­den auch die Sport­ver­ei­ne im Rhein-Kreis: Mit­glie­der ge­hen. Das be­stä­tig­te im Sport­aus­schuss des Rhein-Krei­ses auch Her­mann-Jo­sef Baa­ken, Vor­sit­zen­der des Kreis­sport­bun­des, und er be­für­wor­te­te den An­trag, den CDU, FDP und UWG/Freie Wäh­ler-Zen­trum in der Sit­zung stell­ten. Dar­in wird die Ver­wal­tung ge­be­ten, den Sport­po­li­ti­kern ei­ne Op­ti­on dar­zu­stel­len, wie ein Kon­zept für ei­ne di­gi­ta­le Mit­glie­der­wer­be-Kam­pa­gne aus­se­hen könn­te. „Cir­ca 12.000 Mit­glie­der sind zum Jah­res­en­de aus den Ver­ei­nen aus­ge­tre­ten. Wir brau­chen drin­gend Kon­zep­te für ei­ne Rück­ge­win­nung und für neue Mit­glie­der“, sag­te Baa­ken.

An­drea Jan­sen (SPD) sprach im Na­men ih­rer Frak­ti­on, die den An­trag als sinn­voll an­sieht. „Wir sind sehr da­für, dass die Ver­ei­ne un­ter­stützt wer­den. Aber das eben nicht nur mit ei­ner di­gi­ta­len Kam­pa­gne, son­dern auch mit Ver­an­stal­tun­gen, wie zum Bei­spiel Schnup­per­ta­gen und ähn­li­chem, wenn das wie­der mög­lich ist.“

Dem konn­te auch Ri­chard Streck von der mit an­trag­stel­len­den CDU ei­ni­ges ab­ge­win­nen. „Wir müs­sen uns ja nicht zwi­schen zwei Mög­lich­kei­ten ent­schei­den, son­dern kön­nen bei­des ma­chen“, be­ton­te er. Wich­tig sei eben, dass die Sport­ver­ei­ne zu ih­rer al­ten Stär­ke zu­rück­kom­men. Dar­über herrsch­te gro­ßer Kon­sens in der Sit­zung. Und mehr als ei­ne Zu­stim­mungs­be­kun­dung konn­te es in der di­gi­ta­len Sit­zung des Gre­mi­ums auch nicht ge­ben. Für die Sit­zung des Kreis­fi­nanz­aus­schus­ses am kom­men­den Don­ners­tag sol­len ent­spre­chen­de Haus­halts­mit­tel an­ge­mel­det wer­den.

Aufrufe: 07.3.2021, 16:00 Uhr
RP / goeAutor

Verlinkte Inhalte