F: Heist
F: Heist

18 Teams beim „Hütt-Winter-Cup“ in Hertingshausen

Hessenligisten KSV Baunatal und FSC Lohfeden führen stark besetztes Teilnehmerfeld an

Zwei Hessenligisten, drei Verbandsligisten, fünf Gruppenligisten und acht KOL-Teams kämpfen um Trophäen beim tradtionellen Budenzauber in der Hertingshäuser Sporthalle.

Das traditionelle Hallenfußballturnier des TSV Hertingshausen bedeutet für die meisten der teilnehmenden Teams das Ende der Winterpause und damit auch der sogenannten „Hallensaison“. Für viele Teams beginnt nämlich Mitte Januar mit der Vorbereitung auf die Rückrunde der Spielzeit 18/19 der "Ernst des Lebens".

Umso erfreulicher, dass es den TSV-Verantwortlichen kurz vor Rückrundenstart erneut gelang, ein starkes Teilnehmerfeld zusammenzustellen. 18 Teams aus der Region spielen dabei um den mit insgesamt 850 Euro dotierten „Hütt-Winter-Cup 2019“.

Ein Teilnehmerfeld, das sich einmal mehr sehen lassen kann. So freut man sich beim Gastgeber auf die Zusagen der beiden Hessenligisten KSV Baunatal und FSC Lohfelden, Letzterer der Gewinner des „Kopp-Haustechnik-Cups“ in Großenritte. Beide sollten sicher zu den ersten Titelanwärtern gehören. Der SSV Sand, Sieger beim selbst veranstalteten „Bad-Emstal-Cup“, Eintracht Baunatal und Titelverteidiger CSC 03 Kassel stellen die Fraktion der Verbandsligisten und werden zumindest sportlich die vermeintlich größte Herausforderung für die beiden Fünftligisten stellen. Fünf Gruppenligisten, angeführt von der U23 des KSV Hessen Kassel, der U23 des OSC Vellmar und Eintracht 04 Edertal, der FV Felsberg/Lohre/Nied., die allesamt bereits einen Turniererfolg zu verbuchen haben, sowie die FSK Vollmarshausen gehen aus den Kasselern Gruppenligen an den Start. Acht Kreisoberligisten komplettieren das Teilnehmerfeld. Gastgeber und KOL Kassel-Spitzenreiter TSV Hertingshausen, der Tabellenführer der KOL Schwalm-Eder SC Edermünde, „Turnier- Dino“ SG Schauenburg, FSG Weidelsburg und die SG Reinhardshagen aus dem Kreis Hofgeismar-Wolfhagen, sowie die Kasseler Vertreter des FSV Bergshausen (Turniersieger beim „Natura-Holz-Felber-Cup“), der Spvgg. Olympia 1914 Kassel und der SG Söhrewald wollen der Hecht im Karpfenteich sein und für die ein oder andere Überraschung unter dem Hallendach sorgen.

Neben dem Turniersieger werden traditionell auch „Bester Torschütze“, „Bester Spieler“ und „Bester Torhüter“ ausgezeichnet.

Eine Veranstaltung, bei der die Freunde des Hallenkicks sicher noch einmal auf ihre Kosten kommen dürften.

Spielplan

Aufrufe: 015.1.2019, 06:56 Uhr
Toni HeistAutor

Verlinkte Inhalte