– Foto: Andreas Volz

"Sieg des Willens" für SV Traisa

Wende zum 2:1 im Derby gegen Eberstadt / Hahn übernimmt Tabellenführung

Mit einem 3:0-Erfolg beim SV Concordia Gernsheim übernahm der SV Hahn in der Kreisoberliga Darmstadt/Groß-Gerau die Tabellenführung. Auch der SV Traisa (2:1 gegen Germania Eberstadt) holte den zweiten Erfolg. Bei der Spvgg. Seeheim-Jugenheim (4:1 gegen Rot-Weiß Darmstadt II) übernahm der langjährige Trainer Peter Polak das Amt des Sportlichen Leiters.

SV Traisa
2:1
Ge.Eberstadt


In einem spannenden Derby setzte sich Traisa aufgrund der guten zweiten Halbzeit verdient durch. In den ersten 45 Minuten spielten die Gäste gut mit und gingen durch Perschke in Führung. Das Blatt wendete sich, als die Hausherren das Tempo erhöhten. „Das war ein Sieg des Willens“, lobte SV-Sprecher Heiko Marcinkowski. Tore: 0:1 Perschke (28.), 1:1 Thellmann (80.), 2:1 Björklund (89.), Zuschauer. 180.

SG Arheilgen
0:5
KSG Brandau


Nach einer ausgeglichenen ersten Halbzeit brachen die Arheilger in den letzten 20 Minuten ein und mussten eine unerwartet klare Niederlage im ersten Saisonspiel hinnehmen. Mit drei Treffern war Mirko Weicker für Brandau der Spieler der Partie. Tore: 0:1 Weicker (69.), 0:2 Hoffmann (73.), 0:3 Weicker (79.), 0:4 Menges (86.), 0:5 Weicker (88.), Zuschauer: 40.

Seeheim-Jug.
4:1
RW Darmstadt II


In den ersten 20 Minuten waren die Darmstädter besser im Spiel, ehe Seeheim-Jugenheim aufkam. Vor allem nach der Pause waren die Hausherren spielbestimmend. Tore: 1:0 Desch (38.), 2:0 Wanitschek (57.), 2:1 Kalic (59.), 3:1 Wanitschek (61.), 4.1 Spengler (67.), Zuschauer: 100.

RW Walldorf II
3:0
Bickenbach


Mit einer starken Vorstellung verdienten sich die Walldorfer den deutlichen Sieg über stark eingeschätzte Bickenbacher. Mit drei Treffern innerhalb von neun Minuten fiel nach der Pause die Entscheidung. Tore: 1:0 Karakut (50./Foulelfmeter), 2:0 Karakut (56.), 3:0 Duban (59.), Zuschauer: 120.

Biebesheim
3:0
SKG Roßdorf


Gegen die harmlosen Gäste kamen die Biebesheimer zu einem ungefährdeten Erfolg. Bester Roßdorfer war Torhüter Tim Voltz, der weitere Treffer verhinderte. Tore: 1:0 Schneidler (28.), 2:0 Robin Frisch (43./Foulelfmeter), 3:0 Klutowski (89.), Zuschauer. 190.

SV Gernsheim
0:3
SV Hahn


Obwohl die Gernsheimer eine gute Leistung boten, kam Hahn erwartungsgemäß zu drei Punkten. „Ich kann meiner Mannschaft keinen Vorwurf machen“, lobte Concordia-Trainer Tino Richter seine jungen Spieler. Die Platzherren hatten Pech bei einem Lattentreffer durch Robin Thyrauer (45.). In der ausgeglichenen zweiten Halbzeit nutzte Hahn seine Möglichkeiten effizient. „Der Sieg war nicht so deutlich, wie es das Ergebnis ausdrückt“, so Hahns Sprecherin Stephanie Bohland. Tore: 0:1 Matheis (13.), 0:2 Storck (60.), 0:3 Missihlane Mpondo Mibotke (87.), Zuschauer: 100.

TSG Messel
3:3
SG Dornheim


Mit einer Energieleistung verdiente sich Dornheim beim Aufstiegskandidaten einen Punkt. In den ersten 45 Minuten war Messel besser im Spiel und führte verdient. Im zweiten Abschnitt allerdings drehte Dornheim mit drei Treffern innerhalb von zwölf Minuten die Partie. Zum Sieg reichte es nicht, da die Gastgeber einen Abwehrfehler des Aufsteigers ausnutzten. Tore: 1:0 Hartmann (5./ Eigentor), 2:0 Fabian Galinski (16.), 2:1 Gappisch (66.), 2:2 Simmerock (70.), 2:3 Kanters (78.), 3:3 Saygi (80.), Zuschauer: 170.


Aufrufe: 013.9.2020, 20:09 Uhr
RedaktionAutor

Verlinkte Inhalte