Die DJK Neßlbach gastiert beim Spitzenreiter DJK Vornbach
Die DJK Neßlbach gastiert beim Spitzenreiter DJK Vornbach – Foto: Karl-Heinz Hönl

Lässt Neßlbach die Vornbacher Super-Serie reißen?

6. Spieltag: Tabellenführer erwartet Altmann-Truppe +++ Derby Perlesreut - Hohenau

Die DJK Vornbach ist in der Kreisliga Passau das Maß der Dinge und ist nach fünf Spieltagen immer noch verlustpunktfrei. Am Wochenende steht die Erfolgsserie der Ruhhammer-Truppe gegen die unberechenbare DJK Neßlbach auf dem Prüfstand. Zu einem interessanten Verfolgerduell kommt es zwischen dem TSV Karpfham und dem FC Tiefenbach DJK. Der formstarke SV Perlesreut erwartet den nicht sonderlich gut aus den Startlöchern gekommenen Landkreiskontrahenten SV Hohenau.

SG Thyrnau
2:2
Tittling


Marco Kurz (Spielertrainer SG Thyrnau / Kellberg): "Der Saisonstart mit einem Punkt aus fünf Spielen ist definitiv nicht zufriedenstellend. Dennoch ist die Stimmung in der Mannschaft gut und es wird im Training Gas gegeben. Mit Tittling kommt ein hochfavorisierter Aufstiegskandidat, dem wir natürlich ein Bein stellen wollen. Allerdings brauchen wir dafür einen richtig guten Tag sowie die notwendige Aggressivität und Leidenschaft auf dem Platz."

Personalien: Lucas Geisler, Christian Fellinger und Michael Schätzl müssen passen.


Johannes Gastinger (Spielertrainer FC Tittling): Wir haben gegen Karpfham eine Stunde lang eine starke Leistung gezeigt und genau dort müssen wir beim Auswärtsspiel in Thyrnau anknüpfen. Die SG Thyrnau/Kellberg ist zwar nicht optimal in die Saison gestartet, hat sich aber in den bisherigen Spielen beachtlich aus der Affäre gezogen und verfügt auch über Qualität in seinem Kader. Nichtsdestotrotz wollen wir das Spiel aber natürlich gewinnen.


Personalien: Benedikt Obermüller, Thomas Hötzl, Benedikt Fürst, Jonas Küblbeck, Josef Moser und Felix Zinke sind bei den Dreiburgenländern nicht an Bord.

Karpfham
5:1
Tiefenbach



Thomas Schwarz (Trainer TSV Karpfham): "Nach der Niederlage in Tittling wollen wir zuhause wieder zurück in die Erfolgsspur. Gegen Tiefenbach wird das aber nicht leicht, da der Gegner ein top Team und einen super Start hingelegt hat."


Personalien: Daniel Schuhbauer, Julian Behr, Martin und Christoph Huber sind langzeitverletzt. Zudem gibt es noch ein paar Fragezeichen in der Teambesetzung.


Tobias Ortmeier (Spielertrainer FC Tiefenbach DJK): "In Karpfham haben wir die letzten Jahre nie so richtig überzeugt und noch einige Rechnungen zu begleichen. Wir wollen mit aller Gewalt nachlegen und uns vorne festsetzen."


Personalien: Philipp Ober, Paul Weikert, Thomas Baumgartner und Andreas Spannbauer stehen auf der Tiefenbacher Ausfallliste.


Die Kicker der DJK Eberhardsberg stehen im Heimspiel gegen den SV Hintereben schon etwas unter Zugzwang
Die Kicker der DJK Eberhardsberg stehen im Heimspiel gegen den SV Hintereben schon etwas unter Zugzwang – Foto: Robert Geisler

Eberhardsbg.
0:1
Hintereben



Denis Altendorfer (Spielertrainer DJK Eberhardsberg): "Mit Hintereben empfangen wir einen Gegner, der einen Saisonauftakt nach Maß hingelegt hat. Mit einer kompakten Mannschaftsleistung wollen wir nach zwei Niederlagen in Folge die Trendwende einläuten. Unser Ziel ist es drei Punkte zu holen, wobei dafür eine deutliche Leistungssteigerung erforderlich sein wird. Wenn wir die gewünschte Leistung abrufen, bleiben die Punkte auf heimischen Terrain."

Personalien: Hinter dem Mitwirken von Spielercoach Altendorfer steht noch ein Fragezeichen. Christoph Schätzl und Florian Zaglauer müssen ersetzt werden.


Marcus Mandl (Abteilungsleiter SV Hintereben): "Wir wollen nach der verdienten Niederlage gegen Vornbach sofort wieder an die Leistungen der Spiele zuvor anknüpfen und erhoffen uns gegen Eberhardsberg als Sieger vom Platz zu gehen."

Personalien: Mit Ausnahme von Urlauber Thomas Binder sind bei der Wagner-Truppe alle Mann an Bord.


Vornbach
2:0
Neßlbach


Michael Jäger (Abteilungsleiter DJK Vornbach): "Nach dem tollen Saisonstart, wollen wir nach Möglichkeit im Heimspiel nachlegen, wissen aber, dass wir uns die Punkte in jedem Spiel wieder neu erarbeiten müssen. Neßlbach hat eine eingespielte Mannschaft und wird sich nicht verstecken, von daher sollten wir gewarnt sein."

Personalien: Beim Primus fehlt lediglich Jonas Wagner.


Andreas Sitzberger (Abteilungsleiter DJK Neßlbach): In Vornbach wartet eine richtige Bewährungsprobe auf uns. Wir können und wollen als Außenseiter überraschen. Mit dem richtigen Spirit wollen wir unsere Stärken einbringen und es Vornbach schwer machen."


Personalien: Bei den Gästen aus dem Landkreis Deggendorf bleibt der Kader gegenüber der letzten Partie komplett unverändert.


Ortenburg
1:4
Garham


Georgios Dimou (Abteilungsleiter ASV Ortenburg): "Auch wenn die Tabelle noch nicht so aussagekräftig ist, muss man als Aufsteiger seine Punkte gegen direkte Tabellennachbarn einfahren. Zuhause sind wir bisher mit zwei Niederlagen blass geblieben sind wollen uns endlich mal belohnen.

Personalien: Beim ASV gibt es noch ein paar Unklarheiten, die sich erst kurzfristig entscheiden werden. Fixe Ausfälle gibt es allerdings keine.


Jonas Moser (Spielertrainer SV Garham): "Wir wollen uns für unsere guten letzten Partien belohnen und aus Ortenburg drei Punkte mitnehmen. Dazu benötigen wir wieder eine stabile Defensiv-Leistung. Im Angriff wollen wir noch gewillter und reifer auftreten.
Ortenburg hat besonders in der Offensive Qualität, die es zu unterbinden gilt.

Personalien: Niklas Zankl, Simon Weber, Alex Peña, Florian Dederer, Jonas Moser, Philipp Obirei, Filip Palutka und Dominik Maier stehen auf der langen Garhamer Verletztenliste.


Hauzenberg II
1:3
FC Vilshofen


Stephan Schätzl (Spielertrainer FC Sturm Hauzenberg II): "Gegen den Titelfavoriten aus Vilshofen erwartet uns ein sehr schwieriges Spiel, bei dem die Rollen klar verteilt sind. Nach unserem späten Ausgleichstreffer gegen Garharm sieht man, dass die Moral in der Mannschaft stimmt und wir können befreit in diesem Heimspiel auftreten. Einen Punkt würden wir gerne im Staffelbergstadion behalten."

Personalien: Armin Mujanovic, Lothar Gottinger, Jurica Vidovic, Julian Süß und Baktash Quasimi können bei der Landesliga-Reserve nicht auflaufen.



Vom FC Vilshofen war kein Verantwortlicher für die Abgabe eines Statements zu erreichen.


Perlesreut
1:0
Hohenau


Felix Bachl (Trainer SV Perlesreut): "Wir freuen uns auf das Derby gegen Hohenau und erwarten eine kampfstarke Mannschaft mit starken Einzelspielern, die wieder in die Erfolgsspur zurückgekehrt ist. Mit dem Erfolg und der Leistung aus dem Vilshofen-Spiel im Rücken versuchen wir aber, die Punkte in Perlesreut zu lassen."


Personalien: Mathias Url und Julian Graf sind beim SVP nicht einsatzfähig.



Thomas Fürst (Abteilungsleiter SV Hohenau): "Nach dem enorm wichtigen Sieg letzte Woche ist allen ein großer Stein vom Herzen gefallen. Hoffentlich ist der Knoten bei uns jetzt geplatzt. Am Wochenende erwartet uns aber gleich wieder ein ganz schweres Auswärtsspiel beim Mitfavoriten Perlesreut. Wir freuen uns aber auf das Derby und wollen mindestens einen Punkt mitnehmen."

Personalien: Stefan Fürst, Manuel Prosser, Lukas Fuchs und Jannik Seidl stehen Coach Franz Gibis nicht zur Verfügung.

Aufrufe: 026.8.2021, 13:30 Uhr
Thomas SeidlAutor

Verlinkte Inhalte