Teutonia enttäuscht

SG Oering-Seth
2:0
Alveslohe
SG Oering-Seth - TuS Teutonia Alveslohe 2:0 (1:0)
"An dieses Spiel machen wir sofort ein Haken", zeigte sich Trainer Lars Schmidberger nach dem Spiel bei der SG Oering-Seth verärgert. "Wir haben die Zweikämpfe nicht nur nicht angenommen, wir sind diesen am besten gleich aus dem Weg gegangen. Es fehlte an Allem, an Körperspannung, Wille, Intensität, so kannst du in der Kreisliga nicht gewinnen und verlierst dieses Spiel völlig zu Recht. Erst mit der Einwechslung von Christian Brenner und Marco Nagel konnten wir einen Hauch von Torgefahr entwickeln, aber insgesamt war das unsere bis dato schlechteste Leistung", zeigte sich Schmidberger erbost über die Leistung seiner Mannen. "Wir müssen das im Training sauber aufarbeiten und die richtigen Schlüsse aus diesem Spiel ziehen", zeigte sich auch Co-Trainer Marco Nagel enttäuscht. Co-Trainer Marco Nagel selbst war es, eingewechselt in der 80. Minute, der die einzig nennenswerte Chance zum Ausgleich auf seinem Fuß hatte, jedoch verhinderte das Lattenkreuz den Ausgleich. "Das wäre zu viel des Guten gewesen, der Ausgleich wäre unverdient gefallen, unsere Glückwünsche gehen an die SG Oering-Seth, die SG hat das Spiel verdient gewonnen", zeigte sich Nagel konsterniert. Auch Team-Manager Norman Buhr zeigte sich wenig angetan von der Leistung seines Teams. "Die Einstellung die die Jungs heute an den Tag gelegt haben ist durch die Bank mangelhaft gewesen. Wir müssen uns auf unsere Stärken zurück besinnen und gegen Oldesloe eine bessere Leistung abrufen!"

Tore: 1:0 (6.Minute, SG Oering-Seth), 2:0 (90. Minute, SG Oering-Seth)

Der Kader des TuS: Fabian Meyer, Arne Gülk, Axel Römer, Lukas Glomb, Mike Lohse, Marc Schröder, Jonas Feist, Alin Nebunu, Frank Jäger, Tim Müller, Felix Koll, Daniel Driessen, Alexander Dethlefsen, Matthias Stier, Jan-Ole Wichmann, Marco Nagel, Artjom Ilinow, Christian Brenner.

Trainer Lars Schmidberger, Marco Nagel Team-Manager Norman Buhr Torwart Trainer Torsten Pingel Betreuer Tobias Schultz
Aufrufe: 024.10.2020, 09:38 Uhr
Norman BuhrAutor

Verlinkte Inhalte