– Foto: Berthold Gebhard

Kreisliga - der 16. Spieltag

Spieltagsvorschau

Lediglich 3 Begegnungen am 15 Spieltag +++ Schwarzach weist Oberschefflenz in seine Schranken +++ Schefflenz holt einen Punkt beim VfR Fahrenbach

Etwas überraschend konnte der SC Oberschefflenz beim TSV Schwarzach nichts ausrichten und somit die große Chance, dem FSV Waldbrunn näher auf die Pelle zu rücken, nicht nutzen. An diesem Spieltag hat man die SG Auerbach zu Gast, bei der dieser Tage Spielertrainer Oliver Neeb seinen Abgang zum Saisonende verkündet hat.

Ein Lebenszeichen des SV Wagenschwend ! Im Derby gegen den SV Robern konnte man mit 4:3 die Oberhand behalten und einen umjubelten Derbysieg feiern. Beste Voraussetzungen also um Selbstvertrauen für das anstehende Duell mit Ligakrösus FSV Waldbrunn zu sammeln. Dieses Duell ist auch eine gute Bühne für Wagenschwends top Goalgetter Sven Berberich, dessen angeblicher Wechsel zum FSV Waldbrunn momentan eines der heißesten Gerüchte rund um den Katzenbuckel ist.

Der SC Weisbach wurde vom Spielplan in seinem "Lauf" gestoppt, denn letzte Woche hätte die Partie gegen den SV Obrigheim stattgefunden. Nun geht es gegen den SV Robern, der eine Derbyniederlage gegen den SV Wagenschwend zu verdauen hat. Liegt darin die Chance des SCW, sein bislang dürftiges Punktepolster kurz vor der Winterpause noch ein bisschen aufzumöbeln.

Dieser Punktverlust war so nicht eingeplant beim VfR Fahrenbach. Auf heimischen Platz kam man gegen die SV Schefflenz nicht über ein 1:1 Unentschieden hinaus. Das wäre die große Chance gewesen, den Rückstand auf Platz 2, den momentan der SC Oberschefflenz belegt, zu verkürzen. Nun kommt es zum Duell mit dem punktgleichen FV Elztal, der ebenfalls 23 Punkte sein Eigen nennt und nur auf Grund der besseren Tordifferenz auf Platz 3 liegt.

Lange Zeit war auch der FC Mosbach in aussichtsreicher Position um Platz 2, doch ein kurzer Hänger lies die Masseldorner auf Rang 6 abrutschen. Doch das Feld ist relativ dicht zusammen und so kann die Situation nach diesem Spieltag schon wieder ganz anders aussehen. Der FC empfängt die SV Schefflenz auf heimischem Grün und um die eigenen Ansprüche zu untermauern muss diese Partie gewonnen werden.

Toller Erfolg für den TSV Schwarzach. Den favorisierten SC Oberschefflenz schickte man mit einem 0:2 auf die Heimreise und positionierte sich damit in der Spitzengruppe der Liga. Am kommenden Wochenende steht wieder ein Heimspiel auf dem Plan. Zu Gast ist die Fortuna aus Lohrbach. Im Hinspiel trennten sich beide Teams mit 1:1 - ein Ergebnis, das man beim TSV damals noch gefeiert hat, bei welchem man aber momentan eher enttäuscht wäre.

In Billigheim treffen zwei Tabellennachbarn aufeinander, die zudem auch noch punktgleich sind. Der heimische TSV konnte bislang keines seiner 6 Heimspiele gewinnen und somit geht der MFV II als Favorit in das Match, auch wenn der letztjährige Meister in dieser Saison auswärts noch nicht so richtig performed hat.

Aufrufe: 025.11.2022, 20:55 Uhr
SMDAutor