2024-05-24T11:28:31.627Z

Spielbericht
Christian Zimmermann zeigte sich erneut treffsicher
Christian Zimmermann zeigte sich erneut treffsicher – Foto: FuPa Lüneburg

Kreisliga Cuxhaven: Fünf Zimmermann-Tore beim Spektakel in Wehden

Lune verliert in der Nachspielzeit +++ Stubben tritt nicht an +++ Lamstedt mit Kantersieg

Der 24. Spieltag der Kreisliga Cuxhaven im Überblick:

In einer umkämpften Partie trennten sich der Duhner SC und der FC Geestland mit einem 1:1-Unentschieden. Vor rund 100 Zuschauern gingen die Geestländer in der 67. Minute in Führung, als Niklas Müller den Torhüter überwinden konnte. Die Hausherren warfen in der Schlussphase alles nach vorne und wurden in der 87. Minute durch einen Treffer von Tobias Grunert belohnt.

Der TSV Lamstedt gewinnt deutlich mit 9:0 gegen die SG Stinstedt. In der 3. Minute eröffnete Dustin Uthe das Torfestival für Lamstedt nach einer Vorlage von Mathis Kackmann. In der 32. Minute erhöhte Uthe erneut auf 2:0, wieder nach Vorlage von Kackmann. Nur zwei Minuten später war es dann Leander Quell, der das 3:0 erzielte und damit die Begegnung endgültig entschied. In der 42. Minute war es Quell erneut, der ein Tor erzielte, diesmal nach einer Vorlage von Timo Stelling. Kurz darauf erhöhte Kenneth Klages in der 43. Minute auf 5:0. In der zweiten Halbzeit ließ Lamstedt nicht nach: In der 48. Minute erzielte Mathis Kackmann mit Vorlage von Quell das 6:0. In der 53. Minute gab es zudem einen Elfmeter für Lamstedt, den Malte Heinrichs sicher verwandelte. In Minute 69 gelang Dustin Uthe sein drittes Tor, dieses Mal nach einer Vorlage von Quell. Den Schlusspunkt setzte Timo Stelling in der 73. Minute nach Vorlage von Heinrichs, und damit stand der 9:0-Sieg für Lamstedt fest.

Stubben bekam für das Spiel am Samstag keine spielfähige Mannschaft zusammen und trat nicht zum Punktspiel an.

In einem spannenden Kreisliga-Spiel trafen der FC Lune und der VfL Wingst aufeinander und lieferten sich einen wahren Schlagabtausch. Tim Zeiler brachte die Gäste in der 11. Minute in Führung. In der 2. Halbzeit gelang Joon Wiebalck der Ausgleichstreffer für den FC Lune (46. Minute). Alexander Meyer brachte den VfL Wingst in der 50. Minute erneut in Führung, als er eine Vorlage von Tim Schlobohm verwertete. Doch nur zwei Minuten später gelang Wiebalck erneut der Ausgleich (52. Minute). In der 58. Minute sorgte Luca Strauß für die Führung des FC Lune. Riedel glich jedoch in der 64. Minute erneut aus. In der 69. Minute brachte Strauß die Heimmannschaft mit einem Kopfballtor nach Vorlage von Bastian Pröhl erneut in Führung. Doch die Gäste gaben nicht auf und Jan Baack erzielte in der 81. Minute den Ausgleich. In der Nachspielzeit war es schließlich Felix Hasselbusch, der mit seinem Treffer zum 4:5 den Sieg für den VfL Wingst sicherte.

Die Zuschauer bekamen spannende 90 Minuten geboten, in denen insgesamt fünf Tore fielen. Dabei zeigten die Hausherren in der ersten Hälfte eine starke Vorstellung, nach der Pause kamen die Gäste auf. Bereits in der 7. Spielminute gelang dem TSV Sievern der Führungstreffer. Christian Bär war zur Stelle und traf zum 1:0. In der 24. Minute erhöhte der TSV Sievern auf 2:0. Diesmal war Simon Aulich der Torschütze. Die Franke-Elf blieb auch weiterhin stark und konnte in der 38. Spielminute sogar auf 3:0 erhöhen. Wieder war es Simon Aulich, der das Tor erzielte. Es dauerte bis zur 77. Spielminute, ehe die SpVgg BISON einen Treffer erzielen konnte. Nico Albers netzte nach einer Vorlage von Simon Weyts ein und verkürzte somit auf 3:1. In der Schlussminute der Partie sorgte Marcel Buck für Spannung. Nach einer Vorlage von Simon Weyts gelang ihm noch der Anschlusstreffer zum 3:2 für die SpVgg BISON. Trotz des späten Anschlusstreffers gelang der SpVgg BISON keine Aufholjagd mehr. Der TSV Sievern konnte den knappen Vorsprung über die Zeit retten und sicherte sich somit die nächsten drei Punkte.

Die SG Wehden/Debstedt hat in einem torreichen Spiel gegen den TSV Hollen-Nord mit 6:4 gewonnen. Bereits in der 3. Spielminute führte ein Eigentor von Marik - Tim Peters zum 1:0 für die Heimmannschaft. Doch der TSV glich in der 18. Minute durch ein Tor von Björn Buck aus, das von Ben-Jaron Golkowski vorbereitet wurde. Nur acht Minuten später erhöhte Buck mit Hilfe von Tobias Buck auf 2:1 für den TSV Hollen-Nord. Wehden/Debstedt gab jedoch nicht auf und konnte durch Christian Zimmermann in der 30. Minute zum 2:2 ausgleichen.

Nach der Halbzeitpause sorgte Zimmermann mit zwei Toren in der 47. und 51. Minute dafür, dass Wehden/Debstedt mit 4:2 in Führung ging. Doch der TSV kämpfte sich zurück ins Spiel und erzielte in der 58. Minute durch Kilian Heidtbrock, der von Matti Patjens angeleitet wurde, den Anschlusstreffer zum 4:3. In der 64. Minute gelang Buck sein drittes Tor, wobei Golkowski die Vorlage lieferte und damit den Ausgleich zum 4:4 ermöglichte. In der Schlussphase behielt Wehden/Debstedt jedoch die Nerven und Zimmermann erzielte in der 74. Spielminute das 5:4 für seine Mannschaft. Nur zwei Minuten später legte er zum 6:4 nach und sicherte somit den Sieg für die Heimmannschaft.

In der 17. Spielminute konnte der FC Hagen/Uthlede durch einen Elfmeter-Treffer von Paul-Alfons Laartz mit 1:0 in Führung gehen. Die Hemmoorer Mannschaft kämpfte jedoch entschlossen und konnte in der 65. Minute den Ausgleich erzielen. Delil Topcu war der Torschütze zum 1:1.

Aufrufe: 015.4.2024, 07:30 Uhr
FuPa LüneburgAutor