Wird sich in Bad Gögging verabschieden: Noch-BFV-Präsident Dr. Rainer Koch.
Wird sich in Bad Gögging verabschieden: Noch-BFV-Präsident Dr. Rainer Koch. – Foto: Imago Images

Wahlen, Anträge, Finanzen: Was auf dem Verbandstag entschieden wird

Am kommenden Freitag und Samstag geht in Bad Gögging der Verbandstag des Bayerischen Fußball-Verbandes (BFV) über die Bühne +++ Um was geht`s? FuPa hat für euch eine Übersicht

Am 24. und 25. Juni findet im niederbayerischen Bad Gögging der 26. Ordentliche Verbandstag des Bayerischen Fußball-Verbandes (BFV) statt. Im Fokus steht dabei die Wahl des neuen Präsidenten. Die Frage lautet: Wer wird Nachfolger des scheidenden BFV-Präsidents Dr. Rainer Koch, der nach 18 Jahren an der Spitze des BFV – wie im Frühjahr angekündigt – nicht mehr kandidiert. Die Kür des neuen starken Manns an der Spitze des BFV ist freilich der Höhepunkt des Verbandstags, aber beileibe nicht die einzige Entscheidung, die getroffen werden wird. FuPa hat für euch eine Übersicht, über was alles abgestimmt wird.

Wahl des Präsidenten: Die Kandidaten

Die 276 Delegierten haben die Wahl zwischen drei Kandidaten:

  • Christian Bernkopf (Betreuer Landesliga Südost; nominiert vom Bezirkstag Niederbayern)

  • Dr. Christoph Kern (Bezirks-Vorsitzender Schwaben; nominiert vom Bezirks-Ausschuss Schwaben)

  • Robert Schraudner (Vize-Präsident, Bezirks-Vorsitzender Oberbayern; nominiert vom Bezirkstag Oberbayern und vom Bezirks-Ausschuss Oberbayern

Welche Wahlen stehen noch auf dem Programm?

Insgesamt stehen beim Verbandstag die Wahlen zur Besetzung von 19 Spitzenpositionen an. Neben der Wahl des Präsidenten werden zudem der Schatzmeister, fünf Vize-Präsident*innen (lt. Satzung müssen dem Präsidium mindestens zwei Frauen angehören), der Vorsitzende des Verbands-Spielausschusses, die Vorsitzende des Verbands-Frauen- und -Mädchen-Ausschusses, der Vorsitzende des Verbands-Jugend-Ausschusses, der Vorsitzende des Verbands-Schiedsrichter-Ausschusses, der Vorsitzende des Verbands-Sportgerichtes, der Verbandsanwalt, ein U30-Vorstandsmitglied sowie die fünf Mitglieder der Prüfungskommission von den Delegierten gewählt. Wer für was zur Wahl steht? Hier geht`s zur Übersicht!

Über was wird abgestimmt?

Die Delegierten in Bad Gögging haben eine lange Liste an Anträgen abzuarbeiten. So zum Beispiel werden die auf den Kreis- und Bezirkstagen ermittelten Ergebnisse der Meinungsbilder vorgestellt und darüber auch entschieden. Insbesondere geht es hier um die Wiedereinführung der Zehn-Minuten-Strafe im Erwachsenen-Bereich, die Möglichkeit der Erweiterung von Werbung auf der Spielkleidung (Trikotrückseite, Hose) oder die Abschaffung der Auswärtstorregel. Zudem haben die Stimmberechtigten insgesamt neun Vereinsanträge zu behandeln, die bei den Bezirkstagen Zustimmung gefunden hatten. Über was noch alles abgestimmt wird? Hier geht`s zur detaillierten Übersicht!

Finanzen

Schatzmeister Jürgen Faltenbacher wird seinen erarbeiteten Rahmenfinanzplan für die kommenden vier Jahre vorstellen.

Initiativantrag "Ohne Schiri geht es nicht" - Was ist das?

Der Verband hat das dringliche Problem erkannt: Es gibt immer weniger Schiedsrichter. Der Trend ist höchst alarmierend! Waren es im Jahr 2000 noch 13.379 aktive Unparteiische, sind es heute nur noch 9.856 Referees, die regelmäßig ein Spiel in Bayern leiten (Quelle: BFV). Der BFV will das gesamte Schiedsrichterwesen neu denken und vor allem für den Nachwuchs wesentlich attraktiver gestalten. Kernaufgabe sei es, die Schiedsrichterei zusammen mit den Vereinen wieder in einem positiveren Klima darzustellen. Vereinfacht gesagt: Wer lässt sich in seiner Freizeit schon gerne beschimpfen? Der Verband will sich wieder für mehr Respekt untereinander stark machen.

Wer schaut in Bad Gögging vorbei?

Zahlreiche Ehrengäste werden sich ein Stelldichein geben: Erwartet werden unter anderem DFB-Präsident Bernd Neuendorf, 1860-Coach Michael Köllner, sowie Bayerns Innen- und Sportminister Joachim Herrmann.

Aufrufe: 022.6.2022, 12:30 Uhr
Mathias WillmerdingerAutor