– Foto: Timo Babic

Informationen kommen vom WFV

DB Regio-wfv-Pokal – die gemeinsame Reise geht weiter!

Der Württembergische Fußballverband (WFV) teilt das Folgende mit:

Zwischenzeitlich sind es fünf ereignisreiche Jahre, in denen die Qualität des Verbandspokal-Wettbewerbs in Württemberg sportlich und in der öffentlichen Wahrnehmung auf ein neues Niveau gehoben wurde. Gemeinsam mit Partner DB Regio Baden-Württemberg – im Kerngeschäft zuständig für klimafreundliche Mobilität auf der Schiene – ist es gelungen, spannende Veranstaltungen zu organisieren, berauschende Fußballfeste zu feiern und Spieler-Augen zum Leuchten zu bringen. Die #roadtowaldau führt die Pokal-Finalisten in Württemberg jedes Jahr im Mai ins Stuttgarter GAZi-Stadion, wo die besten Amateurfußballer in Württemberg den Pokal überreicht bekommen – live übertragen in der ARD-Konferenz.

Mit der Verlängerung der Partnerschaft um weitere vier Jahre haben nun beide Seiten den Weg bis ins Jahr 2026 vorgezeichnet und damit wichtige Weichen gestellt. Die vertrauensvolle Zusammenarbeit mit einem starken, regionalen und innovativen Partner bedeutet für den wfv zugleich eine Verpflichtung, sich weiterhin mit großem Engagement und hohen Qualitätsansprüchen in die Kooperation einzubringen.

wfv-Präsident Matthias Schöck sagt: „Gemeinsam mit DB Regio BW haben wir unseren Verbands-Pokalwettbewerb neu definiert und darüber hinaus ganz besondere Einblicke in die Komplexität des Schienenverkehrs erhalten. Diese Momente verbinden Menschen und dafür sind wir unserem Partner sehr dankbar. Wir freuen uns darüber, dass die Wertschätzung auf Gegenseitigkeit beruht. Mindestens vier weitere Jahre lang werden wir diesen Weg fortsetzen und unseren Vereinen eine tolle Plattform bieten, um sich zu präsentieren.

David Weltzien, Vorsitzender Regionalleitung DB Regio Baden-Württemberg sagt: „Für uns ist diese Partnerschaft auch ein Ausdruck regionaler Identität und ein gesellschaftliches Anliegen. Es ist uns in diesem Zusammenhang wichtig, in die Förderung des Amateurfußballs, des ehrenamtlichen Engagements und die Jugendarbeit zu investieren. Und natürlich werden wir uns weiterhin mit kreativen und exklusiven Ansätzen in die gemeinsamen Themen einbringen, um allen Beteiligten besondere Erlebnisse zu ermöglichen.

Oftmals stehen diese besonderen Momente im Zusammenhang mit einer Fahrt auf dem Schienennetz im Großraum Stuttgart. So waren Vertreterinnen und Vertreter aus wfv-Vereinen schon zu Gast im beeindruckenden E-Lok-Werk Rosenstein, im legendären DB „Schienenbus“ auf der Gäubahntrasse oder im Weltmeisterzug („Stuttgarter Rössle“) von 1954 in der Ulmer FIBA (Fahrzeuginstandhaltungs-, behandlungs- und -abstellanlage). Immer wieder gibt es begeistertes Feedback von Bahn-Enthusiasten, die sich ebenfalls auf die #roadtowaldau begeben wollen.

Tolle Impressionen und ein Rückblick auf sechs Jahre Partnerschaft zwischen DB Regio Baden-Württemberg und dem Württembergischen Fußballverband haben wir in einem Highlight-Clip zusammengefasst.

__________________________________________________________________________________________________

Die Mission von FuPa.net: Wir sind das Mitmachportal VON Amateurfußballern FÜR Amateurfußballer.

Jetzt anmelden & Vereinsverwalter werden: https://www.fupa.net/auth/login

FuPa.net - Ein Fußball-Portal, 1000 Möglichkeiten

Wie kann ich mitmachen auf FuPa? (Überblick)
Was bietet FuPa.net für mich & meinen Verein? (Überblick)
Bildergalerien hochladen
An die Torwand im legendären ZDF-Sportstudio mit FuPa/Hartplatzhelden

Folgt uns auch auf:

Facebook: @FuPaBKZ
Instagram: @FuPaBKZ
Twitch: @FuPaBKZ
Twitter: @FuPaBKZ

______________

Kontakt zu FuPa Stuttgart, Rems-Murr, Enz-Murr, Unterland, Schwarzwald und Nördlicher Schwarzwald

Ihr wollt auch etwas über euer Spiel erzählen oder es gibt Neuigkeiten in eurem Team oder eurem Verein? Dann schreibt FuPa Stuttgart, Rems-Murr, Enz-Murr, Unterland, Schwarzwald und Nördlicher Schwarzwald gerne per E-Mail an h.schmidt@bkz.de. Des Weiteren könnt ihr als Vereinsverwalter euer Team verwalten, den Kader anpassen und Spielerprofile bearbeiten oder den neuesten Transfer vermelden. Wie das alles funktioniert, könnt ihr hier nachlesen. Zur Anmeldung auf FuPa geht es direkt hier - und natürlich ist alles kostenlos. Fragen und Anmerkungen dürft ihr jederzeit gerne per E-Mail an h.schmidt@bkz.de schicken.

Aufrufe: 013.5.2022, 15:00 Uhr
FuPa / hesAutor