Auch Viktoria Alpen bekommt den gestiegenen Kostendruck zu spüren.
Auch Viktoria Alpen bekommt den gestiegenen Kostendruck zu spüren. – Foto: Björn Niedrig

Kostendruck: Viktoria Alpen erhöht die Beiträge

Die Abteilungsspitze verwies auf der außerordentlichen Versammlung auch auf die Anschlussfinanzierung für den Kabinenbau mit massiv gestiegenen Refinanzierungszinsen. Gesprochen wurde zudem über die Pläne zur Kita und Tagespflege auf der Anlage.

Groß war das Interesse bei der außerordentlichen Versammlung der Fußball-Abteilung von Viktoria Alpen. 50 Mitglieder stimmten unter anderem für eine neue Beitragsstruktur sowie Beitragserhöhung. Zudem informierte der Vorstand sie über den Stand der Dinge in der Debatte zum Bau einer Kita und Tagespflege auf einer Randfläche der Anlage. Der allgemeine Kostendruck, als auch die bald anstehende Anschlussfinanzierung für den Kabinenbau mit massiv gestiegenen Refinanzierungszinsen habe der Abteilungsspitze keine andere Wahl gelassen, als die Beiträge anzupassen, teilte Geschäftsführer Jens Gerhard auf Nachfrage mit.

Und weiter: „Im Vergleich zu den umliegenden Vereinen liegen wir mit unserer Beitragshöhe weiterhin im unteren Drittel.“ Und so sehen die neuen jährlichen Beiträge aus: Erwachsene 112 Euro, passive Mitglieder 88 Euro, Familien (ein Erwachsener/ein Kind) 140 Euro (jedes weitere Kind 30 Euro), Jugendliche/Kinder ab sieben Jahre 66 Euro, Kinder bis sechs Jahre 50 Euro. Zum Streit mit der Gemeinde und zu den Plänen des DRK-Kreisverbands hieß es: Der Fußball-Abteilung liege ein Angebot für eine Ausgleichsfläche am Schulzentrum vor, das vom Vorstand geprüft werde.

Gerhard gab zudem bekannt, dass auf der Alpener Anlage vom 11. bis 13. April ein Fußballcamp des FC Schalke 04 für Feldspieler und Torhüter stattfindet. Anmeldungen sind auf der Internetseite des Bundesligisten unter „Knappenschmiede“ möglich.

Aufrufe: 025.1.2023, 19:00 Uhr
René PutjusAutor