Trainer Raphael Schwanthaler freut sich über den Sieg des TSV Brunnthal.
Trainer Raphael Schwanthaler freut sich über den Sieg des TSV Brunnthal. – Foto: Robert Brouczek

TSV Brunnthal: Torjäger Klaß ebnet den Weg zum Sieg über den Kirchheimer SC - Bamann im Krankenhaus

Zweiter Saisonsieg für Schwanthaler-Elf

Der TSV Brunnthal hat einen Auswärtssieg beim Kirchheimer SC geholt. Im Lager des Landesliga-Aufsteigers wusste vor allem Doppelpacker Jakob Klaß zu überzeugen.

Kirchheim
0:3
Brunnthal

Brunnthal – Der TSV Brunnthal hat seinen zweiten Sie in der Landesliga gefeiert. Das 3:0 beim Kirchheimer SC stellte Raphael Schwanthaler zufrieden. „Es war zwar nicht unsere beste Leistung“, gab der TSV-Trainer unumwunden zu, doch „wir wollten drei Punkte mitnehmen und haben drei Punkte geholt, darüber freuen wir uns“.

Relativ schnell schon deutete sich der Spielverlauf an: Der Kirchheimer Samuel Kaltenhauser wurde nach Foul an Alois Bachmann mit Rot vom Platz verwiesen (10.). Den fälligen Elfmeter verwandelte Jakob Klaß sicher zum 0:1. In Überzahl habe sich die Mannschaft etwas zu sicher gefühlt, monierte Schwanthaler die daraufhin zugelassenen gegnerischen Möglichkeiten. „Da hätte Kirchheim mit etwas Glück ein Tor machen können“.

TSV Brunnthal: Jakob Klaß ballert sich auf Rang zwei der Torschützenliste

Besser machte es Brunnthals Torjäger Jakob Klaß mit dem 0:2 (30.). Er unterstrich damit seinen Wert für die Mannschaft und kletterte mit seinem sechsten Tor in der noch jungen Saison auf den zweiten Rang der Torschützenliste hoch. Bedanken konnte sich Klaß laut Schwanthaler bei Kim Herterich und Bachmann für die gute Vorarbeit.

Ein Schreck dann zur Halbzeit. Der für den urlaubenden Maximilian Geisbauer das Tor hütende Dominik Bamann meldete sich mit Kreislaufproblemen ab, für ihn hielt von da an Niklas Löbel, der laut Schwanthaler „seine Sache sehr gut gemacht hat“. Eine für beide Teams anhand der hohen Temperaturen schwierige zweite Hälfte brachte zwar noch auf beiden Seiten einige Chancen, doch bis kurz vor Schluss ohne Resultat.

TSV-Torwart Bamann muss ins Krankenhaus

Erst nach einem erneuten Platzverweis für Kirchheim mit Gelb/Rot (78.) ergriff der für Luis Fischer ins Spiel gekommene Jonas Betzler die Gelegenheit und machte mit dem 0:3 den Sieg endgültig perfekt (90 + 3). Zwar war Ivan Babic im Kirchheimer Tor noch am Ball, ließ ihn jedoch durch die Finger gleiten“. „Der Sieg war nie in Gefahr“, resümierte der Brunnthaler Coach. Wir wissen, dass wir es viel besser können“, aber wichtig ist nur, dass wir unser Ziel, drei Punkte zu holen, erreicht haben“. Und: „Unsere Gedanken sind bei Dominik Bamann, der noch während des Spiels ins Krankenhaus gebracht wurde“. Genaueres ist laut Schwanthaler noch nicht bekannt, aber er und die Mitspieler wünschen ihm gute Besserung. (Marion Hussmanns)

Kirchheimer SC – TSV Brunnthal 0:3 (0:2)

TSV Brunnthal: Bamann (48. Löbel) - Neulinger, Bachmann (90. Diller), Klaß, Böhme, Kornbichler, Herterich (90 + 3 Klepsch), Reinisch (82. Deibele), Seubert, Fischer (83. Betzler), Richter. Tore: 0:1 Klaß (11.), 0:2 Klaß (30.), 0:3 Betzler (90 + 3).

Aufrufe: 022.8.2021, 11:28 Uhr
Marion HussmannsAutor

Verlinkte Inhalte