Der FC Schwaig ist die Mannschaft der Stunde in der Landesliga Südost.
Der FC Schwaig ist die Mannschaft der Stunde in der Landesliga Südost. – Foto: Sven Leifer

Landesliga Südost: Traunsteiner Ansage - Schwaig marschiert weiter

13. Spieltag kompakt

SV Bruckmühl
2:2
SpV Landshut

Das Duell der Tabellennachbarn zwischen dem SV Bruckmühl und der SpVgg Landshut fand am Samstagnachmittag keinen Sieger. Biberger brachte die verletzungsgeplagten Gäste bereits nach sechs Minuten in Front. Mühlhamer glich nach einer Ecke aus. Kurze Zeit später wurde den Landshutern dann ein umstrittener Elfmeter zugesprochen. Hagl nutzte diesen zur erneuten Führung. Folger verhinderte drei Minuten vor Schluss die zweite Niederlage des Aufsteigers in Folge. In den letzten Zügen der Partie vergaben beide Mannschaften sogar noch Möglichkeiten auf drei Punkte.

SV Bruckmühl – SpVgg Landshut 2:2
SV Bruckmühl: Stiglmeir, Mühlhamer (69. Bott), Kunze, Folger, Stannek (83. Ihenacho), Piga (75. Peetz), Gürtler, Festl, Koller (53. Marx), Scherhag (53. Wechselberger), Cosentino - Trainer: Blankenhorn
SpVgg Landshut: Tournier, Zekaj (46. Rexhepi), Hagl, Justvan, Zettl, Tellez, Alschinger (77. Seferi), Biberger, Cessay, Sigl (88. Acinal), Taffertshofer - Trainer: Sewald
Schiedsrichter: Kasenow (Ingolstadt) - Zuschauer: 300
Tore: 0:1 Biberger (6.), 1:1 Mühlhamer (25.), 1:2 Hagl (33. Foulelfmeter), 2:2 Folger (87.)

FC Töging
0:1
Karlsfeld
Spieltext FC Töging - Karlsfeld

Der TSV Eintracht Karlsfeld marschiert weiter in der Landesliga Südost. Gegen Kellerkind FC Töging reichte dem Tabellenzweiten ein Tor von Schäffler vor der Pause zum nächsten Dreier. Die Gastgeber dagegen stehen weiter unten drin.

FC Töging – TSV Eintracht Karlsfeld 0:1
FC Töging: Glasl, Strohmaier (90. Mutschler), Ziegler, Hefter (87. Olzok), Schnell (57. Hofmann), Scott, Ganghofer, Walleth, Schwaighofer, Denk, Breu - Trainer: Reichenberger
TSV Eintracht Karlsfeld: Krüger, Ivanovic (6. Bangura) (75. Kehl), Cuni, Schäffer, Juric, Eicher (66. Albanese), Schäffer, Raqi (82. Pöhlmann), Ettenberger, Ritter, Dietl (73. Duchale) - Trainer: Jaschke - Trainer: Stangl
Schiedsrichter: - Zuschauer:
Tore: 0:1 Schäffer (36.)

SF Schwaig
3:1
Grünwald

Der FC SF Schwaig bleibt weiterhin das Überraschungsteam der Liga. Am Freitag setzte sich der Aufsteiger, der nun auf Platz vier liegt, gegen den TSV Grünwald durch. Hornof erzielte das 1:0. Schöglmann egalisierte für die Gäste. Straßer und Holzner trafen für die Sportfreunde in der Schlussphase zum Sieg.

FC Sportfreunde Schwaig – TSV Grünwald 3:1
FC Sportfreunde Schwaig: Hornof, Fichtlscherer (27. Hellinger), Empl, Jell, Straßer, Buchauer (70. Kurzeder), Wölken (59. Simak), Hornof, Maier (63. Roth), Sommer, Ascher (82. Holzner)
TSV Grünwald: Bayerschmidt, Bornhauser, Kreuzeder (46. Tschaidse), Schöglmann, Traub (69. Niggl), Arkadas (46. Woudstra), Mair, De Prato, Meyer (83. Grotzki), Wörns, Stapf - Trainer: De Prato
Schiedsrichter: Conrad (Aschheim) - Zuschauer: 250
Tore: 1:0 Hornof (25.), 1:1 Schöglmann (53.), 2:1 Straßer (75.), 3:1 Holzner (90.+4)

Traunstein
5:1
SB Rosenheim

Der SB Chiemgau Traunstein hat das Kellerduell gegen den SB DJK Rosenheim eindrucksvoll für sich entschieden. Bereits nach weniger als einer Stunde lagen die Hausherren mit 5:0 in Front. Dabei agierte Traunstein bereits ab der 29. Minute in Unterzahl. Mann des Spiels war Michael Probst der drei Treffer erzielte. Für die Rosenheimer, bei denen Brich kurz vor Schluss ebenfalls Rot sah, betrieb Xhelili nur noch Ergebniskosmetik.

SB Chiemgau Traunstein – SB DJK Rosenheim 5:1
SB Chiemgau Traunstein: Unterhuber, Finkenthei, Kraus, Dressl, Unterhuber (41. Nuta), Smajlovic (70. Petzka), Knauer, Sherifi (60. Daniel), Probst (60. Helic), Attia, Weixler (70. Gorzel) - Trainer: Reil
SB DJK Rosenheim: Deckert, Xhelili, Oberberger (62. Bachleitner), Hanslmayer, Brich, Kasumovic (46. Starringer), Eminoglu, Krasniqi (46. Mittermayr), Ugolini, Vieregg, Jahic - Trainer: Mandl
Schiedsrichter: Stadler () - Zuschauer: 420
Tore: 1:0 Probst (21.), 3:0 Probst (45.+10), 4:0 Probst (51.), 5:0 Weixler (56.), 5:1 Xhelili (64.)
Rot: Dressl (29./SB Chiemgau Traunstein/)
Rot: Brich (87./SB DJK Rosenheim/)

Aiglsbach
1:3
Unterföhring

Der FC Unterföhring wurde seiner Favoritenrolle gerecht. Die Mannschaft von Trainer Zlatan Simikic ließ beim TV Aiglsbach nichts anbrennen und holte einen 3:1-Auswärtssieg. Burhan Bahadir erzielte in der 35. Minute die 1:0-Führung. Nur vier Minuten später legte Eder nach (39.). Gröber erzielte den Anschlusstreffer für die Gastgeber aus Aiglsbach (59.). Kurz vor dem Ende sorgte Robin Volland vom Punkt für die Entscheidung. Damit bleibt der FCU weiterhin im Aufstiegsrennen.

TV Aiglsbach – FC Unterföhring 1:3
TV Aiglsbach: Schmidt, Schmidbauer, Blattner, Dietenhofer, Rist, Schweiger, Schweiger, Bräuning, Bentsch, Gröber, Schmidt - Trainer: Wittmann
FC Unterföhring: Fritz, Mangasaros, Eder, Ehret, Putta (58. Volland), Coporda, Arkadas (83. Erbs), Arifovic (44. Şahingöz), Bahadir (68. Negic), Siebald, Ljumani (71. Faber) - Trainer: Simikic
Schiedsrichter: Prechtl (Tittling) - Zuschauer: 280
Tore: 0:1 Bahadir (35.), 0:2 Eder (39.), 1:2 Gröber (59.), 1:3 Volland (90.+4 Foulelfmeter)

Holzkirchen
3:2
Brunnthal

Der TuS Holzkirchen bleibt durch einen dramatischen Sieg an den Spitzenplätzen dran. Die überraschende Führung des TSV Brunnthal durch Fischer egalisierte nur wenige Minuten später der nur wenige Sekunden zuvor eingewechselte Seidl. Rund zehn Minuten vor Schluss nahm die wahnsinnige Schlussphase dann seinen Lauf. Der TSV ging durch ein Eigentor von Franz Fischer nach einem Solo von Herterich erneut in Führung. Als der Aufsteiger bereits wie der sichere Sieger auszusehen schien, drehte der TuS die Partie doch noch in der Nachspielzeit. Zuerst wurde Korkor im Strafraum gelegt, Gulielmo verwandelte sicher, dann legte Gulielmo für Korkor auf, der zum Siegtreffer einnsetzte.

TuS Holzkirchen – TSV Brunnthal 3:2
TuS Holzkirchen: Zeisel, Zetterer, Elouafai (86. Lindner), Keskin, Drum, Bauer, Bauer (70. Erten), Ferraro (27. Seidl), Gulielmo, Korkor, Fischer (86. Siebler) - Trainer: Albersinger
TSV Brunnthal: Geisbauer, Kornbichler, Richter (71. Ceschin) (90. Degel), Neulinger, Klepsch, Putzke (62. Böhme), Fischer, Nagel, Diller, Herterich, Hägler (46. Bachmann) - Trainer: Schwanthaler
Schiedsrichter: - Zuschauer:
Tore: 0:1 Fischer (17.), 1:1 Seidl (28.), 1:2 Fischer (79. Eigentor), 2:2 Gulielmo (89. Foulelfmeter), 3:2 Korkor (90.+1)

TSV Ampfing
2:0
SE Freising
Spieltext TSV Ampfing - SE Freising

Der TSV Ampfing hat am Freitagabend für eine Überraschung im Abstiegskampf gesorgt. Das Kellerkind bezwang Aufstiegskandidat SEF Freising mit 2:0. Karatepe und Divkovic erzielten die Treffer für den TSV, der nun die Nicht-Abstiegsplätze wieder im Blick hat.

TSV Ampfing – SC Eintracht Freising 2:0
TSV Ampfing: Domen, Bahadir, Karatepe, Cacic, Pantea, Buljubasic (90. Huber), Steppan, Salibasic, Grahovac, Selimovic (76. Petrovic), Divkovic (67. Weichhart) - Trainer: Elfinger
SC Eintracht Freising: Negele, Schmid, Zanker, Bittner, Brudtloff (83. Machl), Mayr, Fischer (65. Müller), Davydov, Manhart, Geuenich, Pozo-Mcintosh (65. Magat) - Trainer: Plabst
Schiedsrichter: Hägele () - Zuschauer: 100
Tore: 1:0 Karatepe (48.), 2:0 Divkovic (66.)

Eggenfelden
2:0
Kirchheim

Der Kirchheimer SC wartet weiter auf seinen zweiten Saisonsieg. Gegen den Aufsteiger SSV Eggenfelden setzte es für die Elf von Steven Toy eine 0:2-Niederlage. Huber brachte den SSV in der 22. Minute auf die Siegerstraße. Wohlmannstetter machte per Foulelfmeter alles klar. Damit bleib der KSC weiterhin Schlusslicht der Landesliga Südost (74.).

SSV Eggenfelden – Kirchheimer SC 2:0
SSV Eggenfelden: Pitscheneder, von Sommoggy, Bräuhauser (89. Rudlof), Wohlmannstetter, Kerscher, Schmidhuber, Schmidhuber (83. Kücükkaya), Schie (89. Reichholf), Angermeier (67. Schäffler), Huber, Daffner (77. Blakaj) - Trainer: Viehbeck
Kirchheimer SC: Babic, Jacobi, Maiberger, Wilms (68. Huskic), Kraus (75. Kaiser), Pfeiffer (30. Kraus) (75. Kaiser), Branco De Brito (50. Ecker), Flohrs, Zielke, Eckerl (68. Schmöller), Löns - Trainer: Toy
Schiedsrichter: Hahn (Theuern) - Zuschauer:
Tore: 1:0 Huber (22.), 2:0 Wohlmannstetter (74. Foulelfmeter)

TSV Kastl
0:4
SV Erlbach

Aufrufe: 026.9.2021, 18:00 Uhr
Korbinian KothnyAutor

Verlinkte Inhalte