2024-05-24T11:28:31.627Z

Allgemeines
– Foto: Vogler Images

Kickers Emden ist Meister, aber wer schafft es in die Relegation?

BSV Schwarz-Weiß Rehden dominiert in Bornreihe +++ TuS Bersenbrück festigt den zweiten Platz

Ein aufregender Spieltag in der Oberliga Niedersachsen brachte nicht nur spektakuläre Spiele und zahlreiche Tore, sondern auch die Entscheidung an der Tabellenspitze: Der BSV Kickers Emden steht als Meister fest und steigt direkt in die Regionalliga auf. In einem dramatischen Spieltag stand besonders das Match zwischen SV BW Bornreihe und BSV Schwarz-Weiß Rehden im Fokus, in dem die Rehdener einen klaren 4:1-Sieg feierten.

In einem weniger dramatischen, aber ebenso wichtigen Spiel erzielte BSV Kickers Emden einen knappen 1:0-Sieg über 1. FC Germania Egestorf-Langreder, der ihnen die Meisterschaft sicherte. Das einzige Tor des Spiels durch Tido Steffens reichte aus, um die Saisonkrone zu erringen und den direkten Aufstieg zu bestätigen.

In einem Spiel für die Ambitionen im oberen Tabellenbereich zeigte sich Schwarz-Weiß Rehden von seiner besten Seite. Mateus Ayala Cardoniz eröffnete früh das Scoren, gefolgt von einer beeindruckenden Leistung von Tony Rudy Lesueur, der doppelt traf. Obwohl Terry Becker kurz für Bornreihe Hoffnung aufkeimen ließ, sorgte Amadou Sarr mit dem 1:4 für die Entscheidung. Dieser Sieg untermauert Rehdens Stärke und zeigt, dass sie bereit sind, bis zum Schluss um die besten Plätze zu kämpfen.

Ein weiteres Highlight war der überzeugende 4:1-Sieg von TuS Bersenbrück über Heeslinger SC. Nach einem frühen Rückstand drehte Bersenbrück auf, angeführt von einem Doppelpack von Markus Lührmann. Dieser Sieg festigt Bersenbrücks Position auf dem zweiten Tabellenplatz und hält die Hoffnung auf die Relegationsspiele lebendig.

Wendung in Meppen

In einem spannungsgeladenen Spiel zwischen SV Meppen II und SV Atlas Delmenhorst kam es bis zur letzten Minute zu einem offenen Schlagabtausch, der mit einem 2:3 endete. Ein Handelfmeter, verwandelt von Steffen Rohwedder in der Nachspielzeit, entschied das Spiel zugunsten von Delmenhorst. Dieser Sieg lässt Atlas weiterhin von einem der Top-Plätze träumen.

Der VfV Borussia 06 Hildesheim erreichte ein 1:1-Unentschieden gegen STK Eilvese, ein Ergebnis, das beide Teams in ihren aktuellen Tabellenpositionen hält. Der SSV Vorsfelde und USI Lupo Martini Wolfsburg trennten sich torlos, was beiden Teams hilft, ihre Positionen in der mittleren Tabellenregion zu festigen. Der VfL Oldenburg fuhr einen beeindruckenden 4:0-Sieg gegen Rotenburger SV ein, was ihnen hilft, sich von den unteren Rängen zu distanzieren.

SV Meppen II – SV Atlas Delmenhorst 2:3
SV Meppen II: Joshua Hülsmann, Jan-Bernd Klaas, Joe Klöpper (90. Mirco Husmann), Joshua Siemoneit, Leon Kugland, Louis Hebbelmann (81. Leon Deters), Simon Többen (66. Oliver Holthaus), Daniel Benke (85. Chris Veltrup), Kai Möllermann, Felix Golkowski (90. Jan Wulkotte), Martin Raming-Freesen - Trainer: Tobias Bartels
SV Atlas Delmenhorst: Damian Schobert, Raoul-Mamadi Cissé, Nicolas Fenski (79. Justin Dähnenkamp), Marlo Siech (83. Philipp Johan Eggert), Ibrahim Temin, Tom Trebin (68. Yunus Kerem Sari), Joel Schallschmidt, Daniel Hefele, Ousman Touray, Phil Gysbers, Shamsu Mansaray - Trainer: Dominik Schmidt
Schiedsrichter: Leo Heckmann
Tore: 0:1 Ousman Touray (28.), 0:2 Phil Gysbers (45.+1), 1:2 Felix Golkowski (62.), 2:2 Oliver Holthaus (69.), 2:3 Steffen Rohwedder (90.+5 Handelfmeter)
Gelb-Rot: Felix Golkowski (92./SV Meppen II/)

MTV Eintracht Celle – SV Arminia Hannover 4:1
MTV Eintracht Celle: Tim-Liam Freund, Maximilian Wede, Philip Köhler (90. Yannik Ehlers), Robin Benecke, Tom-Lauritz Becker, Adrian Zöfelt, Aziz Kiy (82. Amadou Sesay), Tom Schaper (70. Alexander Laube), Rodi Hezo (80. Valentin von Behr), Henry-Frederik Struwe, Jean-Luca van Eupen (76. Kevin Gerecke) - Trainer: Hilger Wirtz von Elmendorff
SV Arminia Hannover: Dominik Grimpe, Moritz Alten (70. Christopher Katunda-Nakahosa), Yannick Bahls, Yannick Kranz, Daniel Egbudzhuo (48. Lasse Denker), David Lucic, Luis Prior Bautista (88. Aadam Sayed), Pino Ballerstedt (61. Kriseld Doko), Nikita Marusenko, Finn Jüttner (56. Chinoso Anoliefotu), Valentin Szabo - Trainer: Henrik Larsen
Schiedsrichter: Julian Karker (Bremen)
Tore: 1:0 Jean-Luca van Eupen (28.), 2:0 Adrian Zöfelt (57.), 2:1 Chinoso Anoliefotu (76.), 3:1 Adrian Zöfelt (81.), 4:1 Kevin Gerecke (88.)

Rotenburger SV – VfL Oldenburg 0:4
Rotenburger SV: Jasin Jashari, Sämi van den Berg, Kevin Klee (75. Tarek Flohr), Michael Yeoboah (46. Marcello Muniz), Lucas Chwolka, Yannick Chwolka (46. Arthur Bossert), Stefan Denker, Noel Lohmann (65. Marcel Marquardt), Alexander Arnhold, Lamine Diop, Timon-Julian Widiker (81. Noel Dähne) - Trainer: Tim Ebersbach
VfL Oldenburg: Thilo Pöpken, Phillip Onnen, Carsten Abbes, Ermal Pepshi (71. Justin Tjardes), Tassilo Thiele (84. Hanno-Helmut Kühlke), Mathias Comes (85. Mika-Lasse Nienaber), Moritz Brinkmann, Fynn Luca Friedrichs, Abdallah Remmou (62. Karim Bockau), Marcel Rassmann, Simon Hoffmann (75. Tade Niehues) - Trainer: Patrick Degen
Schiedsrichter: Fynn Osseforth
Tore: 0:1 Moritz Brinkmann (23.), 0:2 Kevin Klee (72. Eigentor), 0:3 Karim Bockau (81.), 0:4 Moritz Brinkmann (90.)

1. FC Germania Egestorf-Langreder – BSV Kickers Emden 0:1
1. FC Germania Egestorf-Langreder: Eric Schröder, Robin Gaida, Tobias Behnsen, Emmanuel Chukwuebuka Ugoala, Joshua Siegert, Gean Rodrigo Tigrinho (46. Fyn Luca Ebeling), Jonas Lübke (81. Aytugcan Kaya), Til Anger (60. Nick Bode), Yehor Melenivskyi, Dominik Behnsen (68. Marvin Stieler), Jos Homeier (76. Hannes Milan) - Trainer: Antonios Agaoglou
BSV Kickers Emden: Isaak Djokovic, Marvin Eilerts, Dennis Engel, Julian Stöhr, Fabian Herbst, Kai-Sotirios Kaissis (90. Alagie Foday Jabbie), Tobias Steffen (69. Said Abbey), Janek Siderkiewicz, Marcell Sobotta (82. André Nicolas N'Diaye), Tido Steffens, David Schiller (85. Efkan Erdogan) - Trainer: Stefan Emmerling
Schiedsrichter: Leon Röpke
Tore: 0:1 Tido Steffens (20.)

VfV Borussia 06 Hildesheim – STK Eilvese 1:1
VfV Borussia 06 Hildesheim: Tommy Henze, Jannis Pläschke, Gabriel Michalek, Anton Christoph Yazdan Poufard (46. Hady El Saleh), Yannik Schulze, Yusuf-Islam Akdas (91. Samuel Owusu), Hassan El-Saleh, Nikos Elfert (59. Mohammad Baghdadi), Fred Mc Mensah Quarshie (69. Carlos Christel), Finn-Louis Kiszka, Can Gökdemir
STK Eilvese: Kilian Neufeld, Tim Meinhold (66. Hussein Saade), Lukas Schorler, Albin Nishori, Mohammed Bengharda, Ethan Hunter, Josua Rufidis, Jannis Neugebauer, Marian Rutkowski, Mohamad Saade, Jamu Iluya - Trainer: Michael Elfert
Schiedsrichter: Lara Wolf (Wilhelmshaven)
Tore: 0:1 Marian Rutkowski (17.), 1:1 Fred Mc Mensah Quarshie (54.)

TuS Bersenbrück – Heeslinger SC 4:1
TuS Bersenbrück: Nils Böhmann, Nicolas Eiter (83. Enes Muric), Patrick Greten, Jannis Kirschbaum, Philipp Schmidt (86. Mattes Langelage), Moritz Waldow, Jules Reimerink, Michel Eickschläger (82. Nick Claushallmann), Denis Müller (11. Leonard Hedemann), Alexander Bannink, Saikouba Manneh (62. Markus Lührmann) - Trainer: Tobias Langemeyer
Heeslinger SC: Leander Hoppenrath, Leon Arizanov, Lenn Spremberg, Kevin Rehling (81. Dimitrios Ferfelis), Oliver Gerken (64. Edison Mazreku), Lennard Martens (71. Maximilian Köhnken), Nico Matern (74. Luca Rene Althausen), Oliver Warnke, Philipp Bargfrede, Fabio Gerke, Darvin Stüve (74. Eren Badur) - Trainer: Malte Bösch
Schiedsrichter: Tom Holsten
Tore: 0:1 Darvin Stüve (22.), 1:1 Saikouba Manneh (45.), 2:1 Michel Eickschläger (61.), 3:1 Markus Lührmann (77.), 4:1 Markus Lührmann (85.)

SSV Vorsfelde – USI Lupo Martini Wolfsburg 0:0
SSV Vorsfelde: Justin Kick, Canel-Liam Topsakal, Athanasios Palanis, Lucas Friedrich, Ferhat Oral (67. Malte Istock), Nicolas Mokry, Fynn Breit, Niklas Richter, Marlon Gangloff (67. Carson Hodgson), Dustin Reich, Fabio Cinquino (67. Kevin Schulze) - Trainer: Alexander Strehmel
USI Lupo Martini Wolfsburg: Pascal Geerts, Dennis Jungk, Sean Redemann, Valeri Schlothauer, Dennis Dubiel, Maxim Safronow, Giosue Tortora (81. Rocco Tuccio), Melvin Luczkiewicz (76. Lasse Homann), Andrea Rizzo (62. Robert Herrmann), Maurizio Grimaldi, Marius Homann (87. Jannes Drangmeister) - Trainer: Michele Rizzi
Schiedsrichter: Tom-Leon Bender
Tore: Fehlanzeige

SV BW Bornreihe – BSV Schwarz-Weiß Rehden 1:4
SV BW Bornreihe: Henner Lohmann, Vinzenz van Koll, Fabian Rikus Linne (71. Philemon Owusu), Hussain Taha, Hendrik Lütjen (57. Nico Sperling), Loris Menger (66. Philip Bähr), Ricardo Marafona da Costa, Dustin Hirsch, Denis Chinaka (65. Jeremy da Rocha Nunes), Bjarne Schnakenberg (66. Jonas Dieckmann), Terry Becker - Trainer: Nils Gresens
BSV Schwarz-Weiß Rehden: Romaric Enrico Grenz, Bocar Djumo, Lovro Sindik, Adem Draganovic, Josip Tomic, Alessio Arambasic, Tony Rudy Lesueur, Shkrep Stublla (46. Hakim Traoré), Oleksii Mazur (73. Inwoo Choi), Daniel Michel (70. Amadou Sarr), Mateus Ayala Cardoniz (86. Riad Stublla) - Trainer: Kristian Arambasic
Schiedsrichter: Felix Pellnath (Suderburg)
Tore: 0:1 Mateus Ayala Cardoniz (10.), 0:2 Tony Rudy Lesueur (66.), 1:2 Terry Becker (67.), 1:3 Tony Rudy Lesueur (70.), 1:4 Amadou Sarr (76.)

SV Ramlingen/Ehlershausen – FSV Schöningen 1:1
SV Ramlingen/Ehlershausen: Blazej Gajda, Kevin Nowak, Jannis Nolte, Jannes Wöhlken, Steffen Von-Pless, Jan-Ove Edeling, Tim Beutnagel, Ayhan Cankor, Michael Owusu, Lorenzo Paldino, Immo Caspers (79. Bangin Bakir) - Trainer: Philipp Rockahr
FSV Schöningen: Niclas Ben Edelmann, Felix Behling, Daniel Reiche, Nils Bremer, Johannes Lutz (87. Cenay Üzümcü), Dominik Bode (61. Maximilian Kohl), Christian Skoda, Lucas Arnold, Petrus Amin, Tom-Luca Winter (77. Gianluca Evers), Christian Beck - Trainer: Bastian Breves
Schiedsrichter: Jan Krummen
Tore: 1:0 Jan-Ove Edeling (22. Foulelfmeter), 1:1 Daniel Reiche (43.)

Aufrufe: 029.4.2024, 11:45 Uhr
redAutor