KFV Salzland konzentriert sich auf die Masters

Aus zwei Verbandsturnieren werden in diesem Jahr erstmals nur eins +++ Quali am Freitag und Samstag

Die diesjährige Hallenmeisterschaft des KFV Salzland wirft ihre Schatten voraus. Die Vorbereitungen sind abgeschlossen und die Teilnehmer stehen fest. Um den Hallenfußball noch attraktiver und interessanter für die Teilnehmer zu gestalten, wurde auch das bisherige Spielsystem – Hallenkreismeisterschaft und Hallenmasters – im Vorfeld intensiv diskutiert. Im Ergebnis wurde beschlossen, dass in Zukunft nur noch das Hallenmasters-Turnier gespielt wird.

Die Teilnehmerzahlen für die Hallenkreismeisterschaft seien stark rückläufig gewesen und somit soll jetzt eine interessantere Plattform für den Hallenfußball im KFV zur Verfügung stehen, wie KFV Präsident Markus Scheibel mitteilte. Hierbei sollen der fußballerische “Budenzauber” und die Fairness im Vordergrund stehen, so dass alle Mannschaften mit Spaß und Freude in der Halle zaubern und die Zuschauer kurzweilige, rassige Spiele genießen können, so Scheibel weiter.

22 Mannschaften – von der Kreisliga bis zur Verbandsliga – haben für das Hallenmasters gemeldet. Erfreulich ist, dass die beiden Verbandsligisten Askania Bernburg und der Schönebecker SC teilnehmen. Beide wurden für das Endrundenturnier am 6. Januar gesetzt. Auch die beiden Landesligisten SV Förderstedt und die TSG Calbe nehmen teil und wurden für die Qualifikation als Teilnehmer des Halbfinales am 30. Dezember gesetzt.

Diese Halbfinalturniere wurde vom KFV Salzland an die TSG Calbe als Ausrichter vergeben. Alle anderen Teilnehmer werden in 3 Qulifikationsturnieren am 27. und 28. Dezember die Teilnehmer für die Zwischenrunde ausspielen.

Die Vorrundengruppen wurden wie folgt festgelegt, um in verschiedenen Turnierformen die Qualifikanten für die Endrunde ausspielen: Am 27. Dezember werden in zwei Viererstaffeln die Gruppensieger ermittelt, die sich für das Halbfinale ebenso qualifizieren wie die beiden Gruppenersten und -zweiten der zwei Vorrunden am Samstag. Das Halbfinale besteht zusammen mit den gesetzten Landesligisten Förderstedt und Calbe aus zwei Staffeln mit je vier Mannschaften. Die drei Erstplatzierten jeder Staffel sichern sich einen Platz für das Finalturnier am 6. Januar, wo die Verbandsligisten Askania Bernburg und der Schönebecker SC hinzustoßen.

309 Aufrufe27.12.2013, 13:06 Uhr
Thomas RinkeAutor

Verlinkte Inhalte