2024-07-17T10:40:36.325Z

Allgemeines
Maximal vier Mannschaften wird Türkspor Dortmund für den Klassenerhalt hinter sich lassen müssen.
Maximal vier Mannschaften wird Türkspor Dortmund für den Klassenerhalt hinter sich lassen müssen. – Foto: David Zimmer

Keine Änderungen bei der Regionalliga-Abstiegsregelung

Auch in der Spielzeit 2024/25 werden nur die drei drittletzten Mannschaften aus der Regionalliga West sicher absteigen.

Knapp über dem Strich landeten in der vergangenen Saison die heimischen Vertreter FC Gütersloh und SC Paderborn 07 II auf Platz 13 und 14. Während Platz 16 bis 18, u. a. mit Schlusslicht RW Ahlen, sicher in die Oberliga führte, musste jedoch auch der SV Lippstadt 08 den Abstieg auf Platz 15 hinnehmen.

>>> die Abschlusstabelle der Regionalliga West 2023/24

Dies war der Tatsache geschuldet, dass mit dem MSV Duisburg eine NRW-Mannschaft aus der 3. Liga abstieg. Auch in der kommenden Saison wird es so sein, dass Platz 15 nur im Abstiegsfalle von NRW-Drittligisten ein Abstiegsplatz ist. Der Westdeutsche Fußball-Verband (WDFV) hat keinerlei Änderungen an der Auf- und Abstiegsregelung gegenüber der Vorsaison vorgenommen.

In der kommenden Spielzeit nehmen erneut sieben westfälische Vereine teil. Während der SV Rödinghausen eher nach oben schielt und der FC Schalke 04 II stets eine ruhige Saison spielen möchte, werden der SC Wiedenbrück, der FC Gütersloh, der SC Paderborn 07 II sowie die Aufsteiger Sportfreunde Lotte und Türkspor Dortmund sicherlich von Beginn an nur versuchen, möglichst schnell einen Abstand nach unten herzustellen.

Für manche gilt Ex-Drittligist Lotte jedoch dank erfahrenen Verpflichtungen wie Kevin Holzweiler (29, früher 3. Liga Fortuna Köln) oder Kamer Krasniqi (28, früher 3. Liga VfB Oldenburg) auch als "Dark Horse", das mit dem Abstiegskampf überhaupt nichts zu tun haben wird.

Aufrufe: 010.7.2024, 16:15 Uhr
redAutor