Versierter Neuzugang für das KFV-Mittelfeld: Pierre Venturini (Mitte) | Foto: Peter Müller
Versierter Neuzugang für das KFV-Mittelfeld: Pierre Venturini (Mitte) | Foto: Peter Müller

Kehler FV vermeldet drei Neuzugänge

Kaiser, Springmann und Venturini wechseln zum Verbandsligisten +++ Spielertrainer für die KFV-Reserve

Der Kehler FV hat vier Personalien für die kommende Saison zu vermelden: Ein Trio verstärkt das Verbandsliga-Team des KFV, während ein Akteur aus der ersten Mannschaft künftig die Reserve in der Kreisliga betreuen wird.
Vom SV Linx stößt Mittelfeldspieler Pierre Venturini zu den Kehlern. Der 26-jährige Franzose gilt als spieltechnisch sehr beschlagen und bringt nicht nur jahrelange Verbandsliga-Erfahrung mit. Seit zwei Jahren spielt Venturini mit Linx in der Oberliga, dort kam er bisher auf 32 Einsätze (drei Tore). Ebenfalls vom SV Linx wechselt Dominik Kaiser nach Kehl. Der 25-jährige Verteidiger kehrt somit zu seinem Jugendverein zurück. Dritter Neuzugang im Bunde ist der 20-jährige Abwehrspieler Gabriel Springmann vom SV Oberachern. Der ehemalige Jugendspieler des Karlsruher SC ist seit 2018 Stammkraft in der SVO-Reserve in der Landesliga.

Als Abgang aus dem Verbandsliga-Kader steht neben Stefan Laifer und Kevin Sax, die als spielendes Trainergespann zum Landesligisten TuS Oppenau wechseln, sowie Lukas Lux (SV Linx) auch Robert Hartfiel fest. Der 25-jährige Verteidiger bleibt dem KFV jedoch erhalten: Als künftiger Spielertrainer der U-23-Mannschaft in der Kreisliga B.
Aufrufe: 020.4.2020, 22:00 Uhr
Badische ZeitungAutor

Verlinkte Inhalte