Foto: Ronnie Macdonald, CC BY 2.0
Foto: Ronnie Macdonald, CC BY 2.0

Tipps zum Horizontalspiel

Der wöchentliche Trainingstipp von "taktikr" - Deiner Online-Trainingsplattform +++ Mit FuPa Gratismonat und exklusiven Rabatt sichern!

Das Horizontalspiel stellt das komplette Gegenteil zum Vertikalspiel dar.
Es beschreibt ein risikoarmes Aufbauspiel. Es werden keine risikoreichen Vertikalbälle gespielt, um Ballverluste zu vermeiden. Die vielen Quer- und Rückpässe sollen dafür sorgen, dass man sich langsam dem Tor nähert und der Gegner immer wieder durch sicheres und schnelles Passspiel zum Verschieben gezwungen wird. Wichtig ist dabei, dass die Mannschaft geduldig bleibt und keine unüberlegten Pässe in die Pressingzone des Gegners spielt.

Das Motto ist denkbar simpel: Wenn der Gegner den Ball nicht hat, kann er auch kein Tor schießen. Umgekehrt wird die Lücke im Deckungsverbund des Gegners gesucht, wenn dieser einmal nicht konsequent genug verschiebt

Falls sich durch die ständigen Verlagerungen Lücken im gegnerischen Abwehrverbund ergeben, sollen diese effektiv und schnell genutzt werden.

Das Horizontalspiel bietet sich gegen tiefstehende Gegner an, welche nur auf Konter ausgerichtet sind oder auf Abwehrpressing setzen. Ebenso ist es eine gute Möglichkeit, eine knappe Führung zu verwalten und über die restliche Zeit zu bringen.

Das Horizontalspiel ist eine sehr gute Option, wenn man über viele passsichere Spieler verfügt und nicht die schnellsten Offensivleute hat.

Weitere interessante Trainingsinhalte und Tipps findest du auf www.taktikr.com! Mit dem Code "FuPa10" kannst du taktikr einen Monat kostenlos testen und anschließend sechs Monate lang 10% sparen!

Aufrufe: 010.10.2017, 14:00 Uhr
red.Autor