F: Rinke
F: Rinke

Kleinlinden/Allendorf ganz oben angekommen

GRUPPENLIGA JUNIOREN D: +++ Aufsteiger siegt im Stadtderby +++ Kantersieg für VfB 1900 Gießen +++ A: Wettenberg überrascht +++

GIESSEN (mwi). Mit einem überraschenden 2:0-Auswärtserfolg beim JFC Alsfeld/Bechtelsberg hat die FSG Wettenberg wieder Anschluss an die breit aufgestellte Spitzengruppe der A-Juniore-Gruppenliga gefunden.

Kantersiege feierten die C-Junioren des TSV Lang-Göns beim 7:1 gegen Alsfeld und die D-Junioren des VfB 1900 Gießen beim 13:1 in Breidenbach. Mit dem 3:2-Sieg im D-Junioren-Stadtderby bei der TSG Wieseck übernahm Aufsteiger JSG Kleinlinden/Allendorf die Tabellenführung, weil der VfB Marburg beim 2:2 gegen den FC Ederbergland patzte.

TSG Wieseck – JSG Kleinlinden/Allendorf 2:3 (1:2): Nach einer Unachtsamkeit in der Defensive der Gastgeber ging der Gast im Gießener Derby schon nach 50 Sekunden durch Torjäger Noah Link in Führung. Die JSG blieb anschließend die bessere Mannschaft, während die TSG einige Zeit benötigte, um sich vom frühen Rückstand zu erholen. Eine schöne Einzelleistung bescherte Wieseck schließlich den Ausgleich. Arian Dervishi ließ gleich drei Gästespieler stehen und schloss gekonnt ab. Die bessere Spielanlage präsentierte aber auch danach die JSG und ging noch vor der Pause erneut in Führung. Nach einer Freistoßflanke war Tom Trzenschiok zum 2:1 zur Stelle (25.).

Auch im zweiten Durchgang erwischten die Gäste einen Start nach Maß. Nach wenigen Minute nutzte Link die Chance eines Handelfmeters zum 3:1. Während sich die Wiesecker in der Folge deutlich mehr in der Offensive engagierten, ergaben sich für die Gäste vermehrt beste Kontermöglichkeiten. Während die TSG ihre Feldüberlegenheit nicht in Chancen ummünzte, hätte der Gast frühzeitig alles klar machen können. Doch bei gleich drei Aktionen, in denen JSG-Angreifer alleine aufs TSG-Gehäuse zuliefen, entschied der Schiedsrichter, nach Ansicht von JSG-Coach Marcel Nießner jedes Mal zu Unrecht, auf Abseitsstellung. So wurde es noch einmal spannend, nachdem Moritz Fuhrländer in der 60. Minute den Anschlusstreffer zum 2:3 erzielte, während Kleinlinden bei zwei weiteren Kontern lediglich Latte und Pfosten traf.

Wieseck bot sich in der vierten Minute der insgesamt sechsminütigen Nachspielzeit doch noch die Chance auf den Ausgleich, doch die JSG überstand diese Situation unbeschadet und nahm verdient die drei Punkte mit auf den kurzen Heimweg.

A-Junioren

JFV Alsfeld-Bechtelsberg – FSG Wettenberg 0:2 (0:1): Tore: 0:1 (6.) Sam Henrich, 0:2 (60.) Stefan Stambke

B-Junioren

TSV Lang-Göns – JSG Mücke 4:3 (4:2): Tore: 1:0 (5.) Mathay Göktas, 1:1 (10.,FE), 2:1 (24.) Leon Malleh, 3:1 (27.), 4:2 (34.) Silas Düringer, 3:2 (32.), 4:3 (61.)

C-Junioren

JSG Obere Salzböde – TSG Wieseck III 3:1 (0:1): Tore: 0:1 (16.), 1:1 (65.), 2:1 (67.), 3:1 (70.)

TSV Lang-Göns – JFV Alsfeld-Bechtelsberg 7:1 (2:0): Tore: 1:0 (22.) Damon Landau, 2:0 (33.) Marino Blazevic, 3:0 (40.), 4:0 (”42.) Gabriel Lahdo, 5:0 (49.) 7:0 (65.) Adriano Morello, 6:0 (59.,FE) Daniel Demirdag, 7:1 (67.)

D-Junioren

JSG Breidenbach – VfB 1900 Gießen 1:13 - Torschützen nicht bekannt.



Aufrufe: 017.10.2016, 18:10 Uhr
Gießener AnzeigerAutor

Verlinkte Inhalte