2024-03-04T12:27:13.471Z

Allgemeines

JSG Calden/Grebenstein/Espenau Regionalmeister

Sportkreis Hofgeismar-Wolfhagen vertritt die Region bei der Hessenmeisterschaft der D-Junioren

Am Ende sahen die Zuschauer in der gut besuchten Hertingshäuser Sporthalle mit der JSG Calden/Grebenstein/Espenau einen verdienten Turniersieger der regionalen Meisterschaft der D-Junioren. Eine Meisterschaftsrunde mit vielen tollen Spielen, zahlreichen Treffern und trotz der ein oder anderen „Regelwidrigkeit“, fairem Miteinander. Einziger Wermutstropfen der Umstand das die JSG Nordstadt der Veranstaltung fernblieb und die Organisatoren kurz zum improvisieren zwang. Leider konnte auch nur ein Schiedsrichterteam gestellt werden, doch lösten die beiden anwesenden Unparteiischen Sabri Bereket und Benjamin Schmoll die Herausforderung am Ende mit Bravour.

In den Gruppenspielen der Gruppe A blieb es bis zum letzten Gruppenspiel spannend. Die Halbfinalteilnahme sollte sich erst aus der Partie zwischen dem späteren Turniersieger der JSG Calden/G/E und der JSG Melsungen /Körle ergeben. Ein 0:0 reichte der JSG aus C/G/E für Tabellenplatz 2 mit 8 Punkten. Der SV Eschwege 07 war bereits mit 9 Punkten qualifiziert. Letztlich gar als Gruppensieger.

Die Gruppe B bestimmte die JSG B/O/ Meißner, die seine vier Gruppenspiele allesamt siegreich gestalten konnte und sich so irgendwie als Favorit auf den Titel herauskristallisierte. Als Tabellenzweiter qualifizierte sich die JSG Westuffeln/Obermeiser/Breuna/Ersen die den Grundstein für die Semifinalteilnahme wohl mit einem 2:0 Sieg gleich zu Turnierbeginn gegen den TSV Korbach legte.

Die beiden Halbfinalspiele sollten dann aber doch irgendwie die Highlights der Veranstaltung werden. Alle vier teilnehmenden Teams begegneten sich in ihren Partien auf Augenhöhe und lieferten den Zuschauern tollen Hallenfußball. Im ersten Halbfinale sicherte sich nach einer spannenden Begegnung, in der es auch noch in der Verlängerung hin und her ging, glücklich aber nicht unverdient der SV Eschwege 07 mit 3:2 nach 6 Meterschießen gegen die JSG Westuffeln/O/B/E die Finalteilnahme. Im zweiten Halbfinale traf der heimliche Favorit der JSG E/O Meißner auf die JSG Calden/G/E. Und auch hier blieb es spannend bis zum Schlusspfiff. Am Ende feierte die Vertretung des Hofgeismar-Wolfhager Kreises aufgrund einer tollen Leistung ihres Torhüters und ihres enormen Einsatzes einen viel umjubelten Halbfinalsieg und die damit einhergehende Finalteilnahme.

Und auch das Finale hatte es in sich. Dabei mussten die Kreisstädter des Werra Meißner Kreises wie schon im Halbfinale erneut in die Verlängerung und in das anschließende 6m Schießen. Diesmal war das Glück, das oft in dieser Entscheidungsfindung nötig ist, den Kindern des SV 07 nicht hold. So war die Freude der JSG, die ihre drei „Strafstöße“ sicher verwandelte während die 07er einmal scheiterten, riesengroß.

Im Anschluss nahm die JSG vom Regionalbeauftragten Ulrich Gerke den Wimpel und die Siegerurkunde stolz in Empfang und vertritt am 24.Februar die Region Kassel bei den Hessenmeisterschaften der D -Junioren.

Aufrufe: 010.2.2024, 21:28 Uhr
Toni HeistAutor