Eric Wenzel trug sich mit einem verwandelten Foulelfmeter einmal in die Torschützenliste beim 7:3-Sieg der Lang-Gönser B-Junioren ein. 	Arcivfoto: Wereschinski
Eric Wenzel trug sich mit einem verwandelten Foulelfmeter einmal in die Torschützenliste beim 7:3-Sieg der Lang-Gönser B-Junioren ein. Arcivfoto: Wereschinski

Unentschieden im Gipfeltreffen der D-Junioren

GRUPPENLIGA JUNIOREN: +++ VfB 1900 und Marburg weiter gleichauf / B: Langgönser Kantersieg +++

GIESSEN (mwi). Trotz zweier Treffer von Stefan Stambke reichte es für die A-Junioren der FSG Wettenberg nach den Herbstferien nicht zu einem Punktgewinn gegen den JFV Ohmtal. Die FSG musste sich nach einem Dreierpack eines JFV-Angreifers mit 2:3 geschlagen geben und rangiert weiterhin am Tabellenende. Währenddessen feierten die B-Junioren des TSV Lang-Göns einen überraschend klaren Kantersieg. Sechs verschiedene Torschützen sorgten für einen überzeugenden 7:3-Erfolg über den VfB Marburg II.

Im Spitzenspiel der D-Junioren Gruppenliga trennten sich der VfB 1900 Gießen und der VfB Marburg mit 1:1.

D-Junioren: FC Burgsolms – TSG Wieseck 5:4 (1:4): Trotz eines guten Starts und der frühen Führung aus der 9. Minute gelang es den Hausherren nicht, den Druck lange aufrecht zu erhalten. Die Antwort der Gießener Vorstädter folgte postwendend, als Cedrik Güdallah einen schnellen Angriff gekonnt zum Ausgleich vollendete (10.). Von nun an spielte nur noch die TSG. Mit ihrem schnellen und direkten Kombinationsspiel stellten sie den FC vor gewaltige Probleme. Die Gastgeber kamen in der Folge kaum noch dazu, den Ball in den eigenen Reihen zu halten. Folgerichtig gingen die Wiesecker wenige Minuten später durch Paul Musseleck erstmals in Führung (14.). Auch die frühen Wechsel der Bursgolmser Verantwortlichen erzielten zunächst keine Wirkung. Nach 25 Minuten erhöhte Janis Ladouz auf 3:1, ehe Güdallah mit seinem zweiten Treffer in der Nachspielzeit der ersten Hälfte bereits für die vermeintliche Vorentscheidung sorgte. Sieben Minuten nach Wiederanpfiff sorgte ein Eigentor der TSG für das 2:4 aus Sicht der Hausherren. Diese warfen anschließend alles in die Waagschale, sodass sich eine völlig andere Partie als noch im ersten Durchgang entwickelte. Der FC war nun das tonangebende Team und erzielte bereits wenige Minuten später den Anschlusstreffer (43.). In einer ansehnlichen Partie schafften die Burgsolmser in der Schlussphase das schier Unmögliche: Zunächst glich der FC nach 57 Minuten aus, um in einer fünfminütigen und nervenaufreibenden Nachspielzeit tatsächlich noch den glücklichen Siegtreffer zu erzielen (90.+4).

A-Junioren

FSG Wettenberg – JFV Ohmtal 2:3 (1:1): Tore: 0:1 (2.)., 1:1 (45.), 2:3 (90.) Stefan Stambke, 1:2 (60.), 1:3 (70.)

B-Junioren

VfB 1900 Gießen II – VfB Aßlar 2:1 (0:1): Tore: 0:1 (24.), 1:1 (50.) Benedikt Spahr, 2:1 (54.) Tim Scheitler

TSF Heuchelheim – FSV Braunfels 0:1 (0:0): Tore: 0:1 (60.)

TSV Lang-Göns – VfB Marburg II 7:3 (5:1): Tore: 1:0 (3.) Julian Kloos, 2:0 (6.) Michael Gabriel, 2:1 (16.), 3:1 (21.), 6:3 (74.,FE) Mathay Göktas, 4:1 (24.) Leon Malleh, 5:1 (34., FE) Eric Wenzel, 5:2 (43.), 5:3 (59.), 7:3 (79.) Joshua Aydin

C-Junioren

VfB Marburg II – TSG Wieseck III 0:1 (0:1): Tore: 0:1 (20.) David Kieper

TSF Heuchelheim – JSG Obere Salzböde 3:3 (2:2): Tore: 1:0 (4.) Jovan Arsenovic, 2:0 (23.), 3:3 (70.+6) Jonas Wiegandt, 2:1 (33.), 2:2 (35.+2), 2:3 (50.)

D-Junioren

VfB 1900 Gießen – VfB Marburg 1:1 (0:1): Tore: 0:1 (18.), 1:1 (42.) Lorenz Schiel

JFV Alsfeld – JFV Mittelhessen 3:0 (2:0): Tore: 1:0 (12.), 2:0 (20.), 3:0 (58.)

Eintracht Wetzlar – JSG Kleinlinden Allendorf 7:1 (2:0): Tore: 1:0 (4.), 2:0 (20.), 3:0 (31.), 4:0 (34.), 5:0 (42.,FE), 6:0 (49.), 6:1 (57.), 7:1 (59.)



Aufrufe: 02.11.2017, 10:45 Uhr
Gießener AnzeigerAutor

Verlinkte Inhalte