F: Patten
F: Patten

Nur wenige Erfolgsnachrichten aus heimischer Sicht

GRUPPENLIGA JUNIOREN: +++ Drei Siege in zehn Spielen / Langgönser B-Junioren überzeugen / D: VfB 1900 Gießen bleibt Marburg auf den Fersen +++

GIESSEN (mwi). In den beiden älteren Jahrgängen war der souveräne 5:1-Auswärtssieg des TSV Lang-Göns in Wetter der einzige Lichtblick für die Vertreter des Gießener Fußballkreises in der Gruppenliga. Während das A-Juniorenduo klare Niederlagen verbuchte, kassierten die B-Junioren des VfB 1900 Gießen II eine knappe 1:2-Schlappe in Ehringshausen. Besser machten es die D-Junioren der 1900er, die einen deutlichen 5:0-Erfolg bei der SG Salzböde einfuhren.

D-Junioren: JSG Kleinlinden/Allendorf – JFV Alsfeld 1:3 (1:2): Trotz einer guten und engagierten Leistung, die Hoffnung für die Restrunde aufkommen lässt, unterlag die JSG erneut. Dabei erwischten die Schützlinge von Trainer Dominic Fredrich einen Start nach Maß: Eine ansehnliche Kombination über die gesamte Spielfeldlänge vollendete Benedikt Kowalski nach nicht einmal drei Minuten zur frühen Führung.

Der JFV wirkte jedoch wenig beeindruckt und übernahm in der Folge das Spielgeschehen. Die Hausherren fanden nun kaum noch Mittel, sich dem Druck der Gäste zu entziehen und folgerichtig erzielten die Alsfelder nach 20 Minuten den Ausgleich.

Den laut Fredrich „verdienten Pausenstand“ stellten die Vogelsberger nur wenige Minuten später mit der erstmaligen Führung her (24.). Die zweite Hälfte begann mit einem Paukenschlag, als die Hausherren nach wenigen Augenblicken den Treffer zum 1:3 hinnehmen mussten. Obwohl die heimische Elf in der Folge wieder besser ins Spiel kam, war die Hypothek des schnellen 1:3 zu groß. In der nun ausgeglichenen Partie zeichnete sich zunächst der Alsfelder Keeper aus, wenige Minuten später scheiterte Muhammed Obaeda an der Latte. Doch auch die Gäste blieben im zweiten Durchgang ohne weiteren Torerfolg.

Die vor allem im zweiten Abschnitt deutliche Leistungssteigerung im Vergleich zu früheren Auftritten in der Saison gibt Fredrich Anlass zur Hoffnung für die restliche Spielzeit der bislang lediglich einmal erfolgreichen Kleinlindener, die unter dem Abgang eines Großteils der in der vergangenen Saison erfolgreichen D-Junioren in die höhere Altersklasse leiden.

Nichtsdestotrotz heißt das Ziel Klassenerhalt. Eine „gute Wintervorbereitung“ soll die Grundlage dafür sein, „in der Rückrunde anzugreifen“, so ein positiv gestimmter Fredrich.

A-Junioren

VfB Wetter – FSG Wettenberg 6:1 (2:0): Tore: 1:0 (10.), 2:0 (33.), 3:0 (46.), 4:0 (59.), 5:0 (83.), 6:0 (88.), 6:1 (90.) Paul Sipmann

TSV Lang-Göns – JSG Eschenburg 1:5 (1:1): Tore: 1:0 (26.) Leon Wedel, 1:1 (44.), 1:2 (55.), 1:3 (66.), 1:4 (85.), 1:5 (90.)

B-Junioren

VfB Marburg II – TSF Heuchelheim 3:2 (2:1): Tore: 1:0 (12.), 2:0 (21.), 2:1 (27.) Joel Iduh, 3:1 (52.), 3:2 (68.) Hannes Euler

SG Ehringshausen – VfB 1900 Gießen II 2:1 (1:1): Tore: 1:0 (2.), 1:1 (23.) Nico Lotz, 2:1 (55.)

VfB Wetter – TSV Lang-Göns 1:5 (0:4): Tore: 0:1 (3.) Paul Fuchs, 0:2 (22.) Mathay Göktas, 0:3 (33.) Leon Malleh, 0:4 (38.) Jonas Wilhelm, 1:4 (44.), 1:5 (76.) Julian Kloos

C-Junioren

SG Ehringshausen – TSF Heuchelheim 6:0 (1:0): Tore: 1:0 (12.), 2:0 (51.), 3:0 (63.), 4:0 (64.), 5:0 (65.), 6:0 (70.)

D-Junioren

TSG Wieseck – SG Eder Frankenberg 4:3 (1:2): Tore: 1:0 (2.) Cedrik Güdallah, 1:1 (5.), 1:2 (30.), 2:2 (39.) Jan Ole Schimpf, 3:2 (48.), 4:2 (60.) Ole Hörr

JSG Obere Salzböde – VfB 1900 Gießen 0:5 (0:1): Tore: 0:1 (29.) Joel Kücükkaplan, 0:2 (34.) Imran Adigüzel, 0:3 (47.), 0:4 (50.) Tom Lukas Feustel, 0:5 (57.) Peer Ole Zidek

JFV Mittelhessen – FC Burgsolms 0:5 (0:2): Tore: 0:1 (15.), 0:2 (17.), 0:3 (37.), 0:4 (40.), 0:5 (51.)

Aufrufe: 07.11.2017, 12:11 Uhr
Gießener AnzeigerAutor

Verlinkte Inhalte