U19 des JFV unter Zugzwang

Heeslingen. Die Nachwuchsfußballer des MTV Treubund Lüneburg gewannen das Nachholspiel in der U19-Niedersachsenliga gegen den Heesseler SV mit 2:0. Damit hat der Tabellenführer vier Punkte Vorsprung auf den Verfolger JFV A/O/Heeslingen (2.). Die Mannschaft von Trainer Bernd Albers muss am Sonnabend um 16 Uhr bei der U18 von Eintracht Braunschweig antreten.

Der Bundesliga-Nachwuchs steht auf Platz drei, hat allerdings acht Punkte weniger auf dem Konto und kaum noch etwas mit der Meisterschaft zu tun. Damit stehen die JFV-Kicker unter Druck: A/O/Heeslingen muss gewinnen, um weiter ein Wörtchen im Kampf um die Meisterschaft mitreden zu können. Das Hinspiel endete 1:1, den Treffer zum Ausgleich erzielte seinerzeit Toni Fahrner, der es bisher auf 13 Tore brachte. Der Torjäger musste zuletzt verletzt pausieren. Ob er spielen kann, wird sich erst am Samstag entscheiden. (mk)

LINK: Viele weitere Berichte über den Amateurfußball im Kreis Rotenburg


Dieser Artikel stammt von der Zevener Zeitung

Aufrufe: 05.5.2016, 17:21 Uhr
Zevener ZeitungAutor

Verlinkte Inhalte