Jesse Muambay schließt sich Viktoria Frechen an.
Jesse Muambay schließt sich Viktoria Frechen an. – Foto: Fortuna Köln

Jesse Muambay zieht weiter zu Viktoria Frechen

Bezirksliga, Staffel 1: Jesse Muambay streift sich in der kommenden Saison mal wieder ein neues Trikot über. Für den 32-Jährigen geht es zu Viktoria Frechen.

Die DJK Viktoria Frechen verstärkt sich mit Jesse Muambay. Der Angreifer kommt mit einer Menge Erfahrung und einer interessanten Vita zu seinem neuen Club.

13 Teams in elf Spielzeiten

Die Viktoria ist für Muambay die 13. (!) Station in elf aktiven Saisons seit 2011. Über den SV Weiden ging in die Mittelrheinliga zu Germania Windeck und von da 2013 zu Schwarz-Weiß Düren. 2014 folgte der Schritt zum FC Hennef II, 2015 ging es zu den Sportfreunden Düren. Über die Stationen SC West Köln, FC Bergheim, SG Stolberg und TuS Langerwehe landete der Angreifer bei Viktoria Birkesdorf. Die vergangene Saison begann der 32-Jährige beim Mittelrheinligsten Spvg Wesseling-Urfeld und wechselte im Winter zum TSV Düren, für den er zweimal auf dem Platz stand.

>>>Jesse Muambay auf FuPa

Bezirksliga-Trainer Muambay

Dass Muambay bei seinen Vereinen immer nur vereinzelt Einsätze hat, dürfte auch mit seiner Trainertätigkeit zusammenhängen. Der Neu-Frechener coacht aktuell die Bezirksliga-Damen des SV Merken.

Nun beginnt als Spieler also die nächste Etappe für den 32-jährigen Stürmer. Die Viktoria, die die letzte Saison auf einem soliden zehnten Platz beendete, startet am 21. August gegen Aufsteiger SV Schönenbach in die neue Saison. Muambay dürfte dann mit von der Partie sein. Seine Damen-Mannschaft startet erst im September in die neue Spielzeit.

_______________

Du willst deine Mannschaft bearbeiten und dein Profil pflegen? Dann werde jetzt FuPa-Vereinsverwalter!

So kannst du Daten auf FuPa bearbeiten - hier geht es zur Erklär-Übersicht!

FuPa Mittelrhein sucht Ligaleiter - trage Daten für deine Liga ein und helfe so, die Statistiken aktuell zu halten und die Elf der Woche zu generieren!

Dein Kontakt zur FuPa-Redaktion:

Aufrufe: 05.8.2022, 08:00 Uhr
Niklas BienAutor