2024-07-12T13:30:11.727Z

Allgemeines
Tobias Huber (am Ball) geht in seine dritte Saison als Spielertrainer des SSV Eggenfelden
Tobias Huber (am Ball) geht in seine dritte Saison als Spielertrainer des SSV Eggenfelden – Foto: Thomas Martner

Huber: »Wollen größeres Augenmerk auf die Defensive legen«

Interview-Serie Landesliga Mitte: Der Spielertrainer des SSV Eggenfelden steht Rede und Antwort

Erstmals sind in dieser Saison alle acht niederbayerischen Vertreter in einer Landesliga, der Mitte-Gruppe, vertreten. Grund genug, um uns in der Vorbereitungs-Endphase mit allen Coaches zu unterhalten. Den Anfang machen wir mit Tobias Huber, der Spielertrainer des umgruppierten SSV Eggenfelden ist.

Wie zufrieden bist Du mit eurem neuen Kader und dem bisherigen Verlauf der Vorbereitung?
Grundsätzlich bin ich sehr zufrieden mit dem Kader. Wenn alle Mann an Bord sind, sind wir sicher gut aufgestellt. Ich hoffe, dass wir diese Saison mal mehr von Verletzungen verschont bleiben und es uns nicht so ergeht wie in den vergangenen Spielzeiten. Auch mit der bisherigen Vorbereitung bin ich zufrieden. Die Jungs ziehen richtig gut mit und geben Gas, auch wenn wir aufgrund der Relegation eine sehr kurze Sommerpause hatten. Durch die neuen Spieler haben wir einen frischen Wind dazubekommen, was uns auf jeden Fall guttut. Man darf aber auch nicht vergessen, dass wir mit Raphi Schmidhuber, Dani Ungur und Phil Bräuhauser drei große Stützen verloren haben. In den kommenden Wochen muss sich die Mannschaft somit erstmal wieder neu finden und uns ist durchaus bewusst, dass nach der Vorbereitung nicht gleich alles perfekt laufen wird. Wir haben also noch einiges an Arbeit vor uns, sind zum jetzigen Stand aber absolut zufrieden.

Was sind die Schwerpunkte in euerem Spiel? Wie wollte ihr auftreten?
Wir wollen in dieser Saison ein größeres Augenmerk auf die Defensive legen, da wir in den vergangenen Jahren einfach zu viele Gegentore bekommen haben. Trotz des defensiven Fokus wollen wir aber auch Ballbesitzfußball spielen und spielerisch eine Schippe drauf legen. Wir wollen mit einer breiten Brust in der neuen Liga auftreten, uns nicht verstecken und zeigen, dass wir zurecht in der Landesliga geblieben sind.



Erstmals sind alle niederbayerischen Teams in einer Landesliga vereint. Wie groß ist die Vorfreude auf diese attraktive Liga? Gibt es bestimmte Spiele, auf die du dich besonders freust?
Natürlich freuen wir uns auf diese Liga, nicht nur wegen der vielen niederbayerischen Vertreter, sondern auch allgemein, aufgrund der vielen neuen Gegner und Stadien. Wir haben jetzt drei Jahre in der Südost-Staffel gespielt, in der wir uns auch sehr wohl gefühlt haben, sind aber auch mit der neuen Einteilung sehr zufrieden. Grundsätzlich freuen wir uns auf jedes der Spiele, wobei das Duell gegen Dingolfing durch die regionale Nähe sicher ein Highlight wird.

Wer sind deiner Meinung nach die Titelfavoriten? In welchem Tabellenbereich wollt ihr landen?
Aus meiner Sicht ist Seebach der große Favorit auf den Meistertitel, da sie eine enorme Qualität im Kader haben. Aber auch Hauzenberg darf man in der Titelfrage nicht außer Acht lassen. Beide haben letzte Saison schon eine sehr starke Runde gespielt und ich gehe davon aus, dass das auch in diesem Jahr tun werden. Wir selbst wollen im gesicherten Mittelfeld landen, das ist unser großes Ziel. Wir wollen so schnell es geht den Klassenerhalt sichern und wenn wir am Ende rund um Platz zehn landen, sind wir sehr zufrieden.




Vervollständige bitte folgenden Satz. Ende Mai 2025 können wir sagen eine gute Saison gespielt zu haben, wenn…..
…in Eggenfelden auch in der Saison 2025/26 wieder Landesligafußball zu sehen ist.

Aufrufe: 08.7.2024, 09:35 Uhr
redAutor