2024-03-04T12:27:13.471Z

Spielbericht

Höps-Doppelpack beschert verdienten Heimsieg

Der SV Hagenbüchach kam verdient zu einem 2:0 Heimsieg gegen die SG-Scheinfeld/Markt Taschendorf. Die Heimmannschaft begann stiefstehend und überließ der SG zunächst Ballbesitz und Raum, den diese jedoch nicht in Torszenen umsetzen konnte. Ab der 15. Minute übernahm dann der SVH die Initiative und versuchte über die Flügel für Torgefahr zu sorgen. In der 21. Minute zahlte sich dies dann auch aus. Philipp Roth setzte sich auf der rechten Seite durch und seine scharfe, flach geschossene Flanke verwandelte Ingo Höps zur 1:0 Führung. Danach ergaben sich in der ersten Halbzeit noch gute Einschussmöglichkeiten für Andreas Dünisch und Ingo Höps , die der SG-Torhüter Eric Jahn jedoch mit guten Reflexen vereitelte. So ging es mit einer knappen Führung für den SVH in die Halbzeitpause.

Nach der Pause übernahm der SV Hagenbüchach sofort die Initiative und erspielte sich einige gute Möglichkeiten. Die jeweiligen Schüsse verfehlten jedoch das Tor der SG. In der Folgezeit versuchte der Gast aus Scheinfeld/Markt Taschendorf mit langen Bällen die SVH-Abwehr zu überwinden. Alle Bemühungen endeten jedoch in der vielbeinigen Abwehr der Heimmannschaft. Der SVH forcierte nun wieder seine Angriffsbemühungen und wurde damit auch in der 68. Minute belohnt. Einen Freistoß von Philipp Roth konnte der SG-Torwart nur zu kurz abwehren und wiederum war es Ingo Höps der reaktionsschnell den Ball erlief und im gegnerischen Tor unterbringen konnte. Der SVH schaltete nun einen Gang herunter und beschränkte sich auf gelegentlich Konter, die aber nicht in Tore umgesetzt werden konnten. Der Gast aus Scheinfeld/Markt Taschendorf versuchte in den letzten Minuten den Druck auf die SVH-Abwehr zu erhöhen, doch alle Standards waren eine Beute der Heimmannschaft. So beendete der SVH das letzte Spiel vor der Winterpause mit einem verdienten Heimsieg.

Aufrufe: 019.11.2023, 19:28 Uhr
Günter PfauAutor