– Foto: Timo Babic, Rocco Bartsch

Heiligenwald kommt in Wahlschied unter die Räder

Kevin Klein zum Ersten und zum Letzten

Während sich der Tabellenführer aus Illingen im Spitzenspiel gegen Dirmingen mit einem Remis begnügen musste, landeten die Verfolger aus Habach, Uchtelfangen und Saubach wichtige Siege.

SG Lebach-Landsweiler III - VfB Heusweiler II 5:4 (3:1). Die Bilanz den neuen Spielertrainers Marco Becker darf sich durchaus sehen lassen. Seit dem Trainerwechsel hat die SG in drei Spielen gleich sieben Punkte eingeheimst. Beim jüngsten Erfolg über Heusweiler jedoch, kam nur wenig Spielfluss zu Stande. Statt dessen war die Partie von zahlreichen Nicklichkeiten, Fouls und Abseitsstellungen geprägt. Trotzdem führten die Hausherren zu Halbzeit mit 3:1. Doch Heusweiler kam hellwach aus der Kabine und verkürzte auf 2:3. Jetzt wurde die Partie zu einem offenen Schlagabtausch. Erst gelang Tim Becker der Ausgleich, dann brachte Patrick Rauch die SG erneut in Führung. Doch die Freude war nur von kurzer Dauer. Im direkten Gegenzug traf Niklas Marzeion zum erneuten Ausgleich. Es folgte die 72. Minute. Nach einer gelungenen Ballstafette platzierte Lebachs Dogan Bulduk das Leder ins lange Eck. Heusweiler warf in der Schlussphase noch einmal alles nach vorne, doch am Spielstand änderte sich nichts mehr. Gegen Ende kam es dann noch zu unschönen Szenen, die im Fußball eigentlich nichts zu suchen haben. Das Resultat dieser Vorkommnisse waren gleich fünf Platzverweise.

SV Habach II - SV Überroth II 4:2 (2:0). Die ersten Minuten in diesem Spiel waren geprägt von vorsichtigem Abtasten. Erst nach dem Führungstreffer der Habacher durch Yannick Zimmer, übernahm die Elf von Benny Raber das Kommando. So stand es nach rund einer Stunde Spielzeit 4:0. Danach schaltete der Favorit einen Gang zurück und dem Gast aus Überroth gelang zumindest noch Ergebniskosmetik.

SG Hirzw./Welschb./Stennw. II - SG Saubach II 2:5 (1:4). Die Hausherren begannen sehr defensiv. Mit nur einer Spitze suchte die SG zunächst ihr Heil im Kontern. Doch dies war einfach zu wenig, um den Gegner aus Saubach an diesem Tag ernsthaft in Verlegenheit zu bringen.

SV Holz-Wahlschied II - SC Heiligenwald II 11:1 (5:0). Wohl dem, der einen Kevin Klein in seinen Reihen hat. Dem Stürmer des SV Holz-Wahlschied gelang beim 11:1-Kantersieg über Heiligenwald das Kunststück, gleich acht Tore zu erzielen.

So besaß die Mannschaft von Ralf Christoph gefühlte 80 Prozent Ballbesitz. Trotzdem fehlte zumindest im ersten Spielabschnitt etwas die Konzentration und auch der letzte Pass. Überschattet wurde die Partie durch die schwere Verletzung von Gästekeeper Pascal Wagner, der sich in der 30. Spielminute auscheiden musste. An dieser Stelle wünschen alle Beteiligten Gute Besserung und ein baldige Genesung.

FC Kutzhof II - FC Uchtelfangen II 0:3 (0:1). Der FC Uchtelfangen war in dieser Partie die spielerisch bessere Mannschaft. Nur selten einmal konnte der FCK für Entlastung sorgen. So stand es nach 90 Minuten 0:3.

SV Illingen - SG Dirmingen-Berschweiler II 1:1 (0:0). Die 120 Zuschauer in Illingen sahen ein spannendes Spitzenspiel, welches hin und her wog. Illingen hatte zwar durch Sebastian Thiel und auch durch ihren Spielertrainer David Lee Lenz die klareren Torchancen auf seiner Seite, doch der Führungstreffer ging an den Gast aus Dirmingen. Der 1:1-Ausgleich resultierte aus einem Freistoß, bei dem Gästekeeper Philipp Lenz keine glückliche Figur machte.

SG Thalexweiler/Aschbach II - SV Göttelborn II 3:1 (1:1). Die Mannen von Frank Pfund gingen durch einen Blitzstart in der ersten Minute mit 1:0 in Führung. Danach allerdings war die Partie offen. Aus dem Nichts heraus erzielte Göttelborn das 1:1. Nur kurze Zeit später hatte die SG das Glück auf ihrer Seite, als die Germania nur den Pfosten traf. Erst nach der Halbzeit sorgte Nicolas Heinrich mit dem erneuten Führungstreffer für etwas mehr Beruhigung. Spätestens nach dem 3:1 von Maximilian Windhäuser war die Partie schließlich gelaufen.

Frank Pfund, der Trainer der SG nach dem Spiel: "Vorausblickend auf die kommenden Begegnungen war dieser Sieg heute sehr wichtig. Immerhin spielen wir in den nächsten 4 Partien gegen Dirmingen, Saubach, Heusweiler und Illingen. Danach werden wir sehen, wo der Weg hinführt. "

FSG Schiffweiler-Landsweiler III - SG Scheuern-Steinb./Dörsd. II 0:0. Keine Tore sahen die Zuschauer auf dem Sportplatz "Buchenkopf "in Landsweiler. Dabei kamen die Hausherren im Spiel gegen Scheuern nicht über ein 0:0 hinaus. Einzig nennenswerte Aktion war der verschossenen Foulelfmeter von Dean-Marvin Götzinger. Diesen kommentierte ein Fan so: "Den Elfmeter hält der Torwart mit seinem "Schnorres" fest."

Aufrufe: 01.11.2022, 23:32 Uhr
Loretta SchneiderAutor